Tankdeckel

  • WolfgangN-63

    Danke für die Fotos. Nun scheint es ja offensichtlich zu sein das da bei meinem Stutzen etwas abgebrochen sein muss.

    Da kann ich mir ja den Weg zu einer anderen Opel Werkstatt sparen um eine zweite Meinung einzuholen.

    Jetzt liegt das abgebrochene Teil erstmal im Tank, soweit so gut.

    Ich habe schon einmal nach einem neuen "gebrauchten" Tank im Netz geschaut und auch einen gebrauchten gefunden. Er soll 120€ kosten. Nun stellt sich die Frage wie hoch würden die Kosten des aus und Einbaus des Tanks betragen.

    GLX 1,2 lit. 6 Gang Automatik, Business Innovation, Bj. 2018, Sonnendach, 225/55R18 SR+WR auf Alu, AHK abnehmbar nachgerüstet

    Der frühe Vogel kann mich mal:thumbsup:

    Diskutiere nie mit jemanden der 2 liter vorsprung hat:m0004:

    wenn ich schneller fahre als das Licht brauche ich es auch nicht anzumachen......

  • Also was ist passiert? Das ist quasi der "Abschlusspunkt" für den Tankdeckel gewesen, Material ist wohl schwach geworden/gewesen oder etwas zuviel Gewalt beim zudrehen, also abgebrochen, und der Tankdeckel hat noch die Spur davon.


    Da die Kiste wohl aus der Garantie ist, und ich gar nicht wissen will wieviel 100€ oder 1000€ das bei Opel jetzt kosten soll.


    Wegen dem Mikrostück Plastik, sofern es nun in den Tankstutzen gefallen wäre würd ich mir keine Gedanken machen, ist ja auch ne Art Filter um den Schlingertopf im Tank herum.


    Ich würde die Bruchstelle anschleifen und mir da einen neuen "Abschlusspunkt" mittels Haftstahl oder ähnlichem Hinkleben, und den Tankdeckel in Zukunft Vorsichtig schließen.


    Und mir meinen beim nächsten Tanken auch genauer ansehen, und das in Zukunft auch viel vorsichtiger machen.


    Zitat

    Ich habe schon einmal nach einem neuen "gebrauchten" Tank im Netz geschaut und auch einen gebrauchten gefunden. Er soll 120€ kosten.


    Das Ding in Litauen, tja, da wäre aber die Frage ob der Tankstutzen dann dabei ist oder nicht, und ob er auch bei deinem Auto überhaupt passt.

    Wechsel sollte in ca 2 Stunden erledigt sein.


    Ruf mal bei einem Opelhändler (muss ja nicht deiner vor Ort sein) an der Teiletheke an und lass dir unter Angabe deiner Fahrgestellnummer die Teilenummer von Tank und Tankstutzen geben, und vielleicht noch Grafik aus dem Teilesystem (und auch gleich einen Kostenvoranschlag). Dann siehst du ja was du brauchst.


    Da das Auto ja fährt, und der Tankdeckel nicht wegfliegen kann ist ja keine konkrete Gefahr, ansonsten fixierste den halt mit nem Stück Klebeband von außen, bis du weiter weißt und alles zusammen hast.

  • Diesellotte

    Nee nicht Litauen sondern in 91790 Burgsalach.

    Und auch noch danke für die Tips, stimmt ist ja noch en Filter im Tank.

    GLX 1,2 lit. 6 Gang Automatik, Business Innovation, Bj. 2018, Sonnendach, 225/55R18 SR+WR auf Alu, AHK abnehmbar nachgerüstet

    Der frühe Vogel kann mich mal:thumbsup:

    Diskutiere nie mit jemanden der 2 liter vorsprung hat:m0004:

    wenn ich schneller fahre als das Licht brauche ich es auch nicht anzumachen......

  • ........

    Ich habe schon einmal nach einem neuen "gebrauchten" Tank im Netz geschaut und auch einen gebrauchten gefunden. Er soll 120€ kosten. Nun stellt sich die Frage wie hoch würden die Kosten des aus und Einbaus des Tanks betragen.

    Hier ist noch einer mit (zumindest laut Bild) Tankstutzen: https://www.b-parts.com/de/sto…12-75-opel-03549916-2017/
    Die letzte Nummer unten rechts auf dem Tank (98 244 837 80) wäre auch einer der infrage kommenden Tanks, die andere Nummer ist 98 318 648 80. Kommt halt auf die Orga Nummer bzw VIN etc an.

    Obwohl es so aussieht als wenn der der abnehmbar ist gibt es den für die Benziner den Tankstutzen wohl nicht einzeln, aber eventuell lässt sich "nur" dieser wechseln und man spart sich eventuell die restlichen Aus- bzw Einbaukosten (Tank, Pumpe umbauen etc). Wobei ich nicht glaube das es so geht weil man wohl nicht an alles ohne Ausbau rankommen wird...

    GLX H 4 Ultimate, EZ 03/20, Perlweiß, seit 09/21

  • P.S.: Es lohnt sich auch immer in Polen auf Allegro zu schauen, dort gehen Tanks ab 15€....:
    https://allegro.pl/listing?str…dland%20zbiornik%20paliwa (Seite kann man ja Deutsch übersetzen lassen)
    Man braucht halt jemand in Polen der das dann abwickelt und weiterschickt (ich habe einen Kollegen in Polen der das schon mal für mich gemacht hat).

    GLX H 4 Ultimate, EZ 03/20, Perlweiß, seit 09/21

  • https://allegro.pl/oferta/hs35…ik-bak-paliwa-10188594165


    15€ ist wirklich nachgeschmissen... Aber dafür ist er halt auch komplett versifft :D

    sieht aber auch so aus als ob es der richtige Plastiktankstutzen wäre...


    So ist das halt was anderes.

    https://www.onderdelenlijn.nl/…ank/onderdeelid/11293366/



    Zitat

    weil man wohl nicht an alles ohne Ausbau rankommen wird...


    Ne, der Tank muss da definitiv runter.



    Originalpreis Opel für 3549916 ist übrigens nur 188€, da rentiert sich ein teures Gebrauchtteil mit Versand fast nicht.

  • Ne, der Tank muss da definitiv runter.

    Originalpreis Opel für 3549916 ist übrigens nur 188€, da rentiert sich ein teures Gebrauchtteil mit Versand fast nicht.


    ....bin der Meinung, dass das Kunstoffteil, wenn es im Tank ist, durch Absaugen des Sprits über ein Metallsieb, herausgefiltert werden könnte. Alternativ, wenn das Teil im Tank zu groß ist, gleiche Prozedur den Sprit ablassen u.filtern. Diese Übung wird gemacht, wenn eine Falschbetankung gemacht wurde (z.B. Diesel statt Benzin). Da wird der Tank auch nicht ausgebaut.

    Die 188.-€ für einen Original - Tank (hoffentlich mit Stutzen und Deckel?) finde ich nicht zu hoch.

    Gruß, Arno

    Kloppo-Mobil Ultimate 1,6 ; 181PS; 8 AT; 19" Sommer /18" Winter; Tageszulassung 04/2019; gekauft 06/2019 mit 4km;

    Mondstein-Grau-Metallic; Verbrauch 7,2 L /100km


    Grüsse aus der Pfalz

  • Auf den Bildern von @JU52 ist es ja eindeutig zu erkennen, daß der Anschlag weggebrochen ist und die Bilder passen damit auch 100%ig zu der Beschreibung von @JU52, daß der Verschlußdeckel sich festdrehen ließ, aber ab einem gewissen Punkt wieder lose war. Beim Festdrehen im Uhrzeigersinn dreht man in dem Fall so weit, bis die Nase vom Verschlußdeckel an dem Steg vom Bajonettverschluß, über den Punkt wo der Anschlag saß, vorbeiläuft und am Ende des Stegs wieder rausspringt.


    Da würde sich doch genau die Lösung anbieten, welche ich vorgeschlagen hatte, nämlich mit den Markierungen auf Verschlußdeckel und Verkleidung um den Stutzen herum.

    Wäre vom finanziellen und arbeitstechnischen Aufwand die günstigste und einfachste Lösung. Man braucht keinen neuen oder gebrauchten Tank kaufen und einbauen bzw. einbauen lassen und sich den Kopf über anfallende Kosten machen. Kostet nicht viel und macht für `nen Taler Spaß.


    Also ich würde es so machen, denn die beiden Stege vom Bajonett-Verschluß sind ja noch vollständig vorhanden. Und von allein aufgehen kann der Verschluß trotz fehlendem Anschlag auch nicht, denn der Anschlag verhindert ja lediglich nur, daß man den Verschluß zu weit dreht. Wenn man die Markierungen so anbringt, wie ich es vorgeschlagen habe, dann müßte der festgedrehte Verschlußdeckel so ziemlich genau in der gleichen Position stehen, wie er auch mit Anschlag stehen würde. Man muß halt nur dran denken, beim Öffnen den Deckel wie gewohnt entgegen dem Uhrzeigersinn zu drehen und nicht über den abgebrochenen Anschlag hinaus, damit nicht noch irgendwann ein Stück vom Steg wegbricht.


    WolfgangN-63

    Danke für die Fotos. Nun scheint es ja offensichtlich zu sein das da bei meinem Stutzen etwas abgebrochen sein muss.

    Da kann ich mir ja den Weg zu einer anderen Opel Werkstatt sparen um eine zweite Meinung einzuholen.

    Jetzt liegt das abgebrochene Teil erstmal im Tank, soweit so gut.

    Ich habe schon einmal nach einem neuen "gebrauchten" Tank im Netz geschaut und auch einen gebrauchten gefunden. Er soll 120€ kosten. Nun stellt sich die Frage wie hoch würden die Kosten des aus und Einbaus des Tanks betragen.

    ?thumbnail=1


    Also ich kann mich ja auch täuschen, aber @JU52, auf Deinem Bild sieht es so aus, als wenn der abgebrochene Anschlag (rot eingerahmt) noch mit am Steg dranhängt. Außerdem sieht es auch ein wenig danach aus, als wenn am oberen Steg am rechten Ende ebenfalls ein Stück abgebrochen ist und noch mit am Steg dranhängt.

    Wenn dem wirklich so sein sollte, dann könntest Du die beiden Stücken entfernen, ohne daß sie in den Tank fallen. Falls sie doch reinfallen bzw. schon drin sind (wenn ich mich doch geirrt habe anhand des Fotos) dann sollte dies aber auch nicht so tragisch sein, denn die Kraftstoffpumpe hat doch bestimmt ein Ansaugsieb.


    Die Idee ist auch gut und eine Möglichkeit, aber es dürfte nicht einfach sein, da was zu finden, was auch sehr gut dort hält und beständig gegen Kraftstoffe und seine Dämpfe ist. Das kommt ja schon mal darauf an, aus welchem Kunststoff der Stutzen besteht. Da gibt es ja auch deutliche Unterschiede, was die Klebefähigkeit angeht (Polypropylen z.B. läßt sich nur sehr schlecht kleben bzw. nur mit einem Spezialkleber).


    da werde ich bei den nächsten Betankungen auch mehr aufpassen, dass ich da nix abbreche !!!

    Genau, schön vorsichtig den Rüssel reinstecken und nach dem Tanken einfach nur mit Gefühl im Uhrzeigersinn zudrehen, bis es "Klick" macht und nicht weiter. Dies gilt vor allem hauptsächlich für die Besitzer mit Kunststoff-Tankstutzen.


    ?thumbnail=1


    Wegen dem Haarriss würde ich mir jetzt nicht gleich große Sorgen machen, denn er liegt ja erstmal nur am Rand der Fläche, wo die Dichtung vom Kunststoffstutzen anliegt und auf das Verriegeln des Verschlußdeckels hat es keinen Einfluß. Aber man sollte es im Auge behalten, ob der Riß sich mit der Zeit vergrößert und dann über die gesamte Dichtfläche verläuft,


    Quarzsilberne Grüße


    Christian

    Opel Grandland X Ultimate 1.6 mit 8 Stufen-AT(aus Eisenach :m0007: ), in Quarzsilber mit Diamantschwarzem Dach und außer Allrad und Pano-Dach alles drin :m0011:

    Einmal editiert, zuletzt von Skorpion411 ()

  • defekt.jpg   original.jpg   das sieht schon so aus, als ob auf beiden Seiten etwas fehlt, oder es ist noch ein anderer Stutzen :(

    Grandland X - Business Edition - Rubin Rot - 1.2 Direct Injection Turbo - 96 kW - 8-Gang-Automatik

    AGR Fahrer + Beifahrer - Sitzheizung, Lenkradheizung - getönte Scheiben im Fond - Innenraumausstattung - Allwetterreifen Pirelli

  • Aha, sehe ich also doch nicht alleine so bzw. das ist genau das, was ich meinte:m0007:

    Opel Grandland X Ultimate 1.6 mit 8 Stufen-AT(aus Eisenach :m0007: ), in Quarzsilber mit Diamantschwarzem Dach und außer Allrad und Pano-Dach alles drin :m0011:

    Einmal editiert, zuletzt von Skorpion411 ()