Fehlermeldung Automatisches Bremssystem funktioniert nicht

  • Hallo zusammen,


    durch die Google Suche bin ich auf dieses Forum gestoßen :-)


    Ich habe einen Grandland X 2.0 Diesel Automatik und folgendes Problem:


    Beim starten des Motors kommt in unregelmäßigen abständen die Fehlermeldung dass das Automatische Bremssystem nicht funktioniert.

    Diese Meldung ist dann auch nur so lange da, wie das Auto an ist. Bedeutet, dass wenn ich Ihn aus mache und wieder an, ist der Fehler weg.


    Als Anmerkung ist noch wichtig, dass der Fehler meistens dann auftritt, wenn das Auto ein paar Tage gestanden hatte.

    Ich fahre Ihn momentan wegen eines Zweitwagens immer nur ca. einmal in der Woche. Manchmal auch nur 1 mal in 2 Wochen.


    Denke aber trotzdem dass es nicht normal sein kann, dass es daran liegt. Kommt ja öfter mal vor das ein Auto ein paar Tage nicht gefahren wird.


    Hat evtl. jemand ähnliche Probleme oder vielleicht Lösungsvorschläge?

    Beim FOH sagt man mir, dass dieses Problem unbekannt sei und ich mich melden solle wenn der Fehler nochmal auftritt da er ja nur dann auslesbar wäre.


    Der Grandland ist nun 17 Monate alt und als er vorher täglich gefahren wurde, war der Fehler nie da.

    Deswegen meine Vermutung das es am längeren stehen hängen könnte, was ich dennoch nicht normal finden würde ;-)



    LG

    Frank

  • Die Fehlermeldung hatte ich bei meinem auch schon. Da habe ich direkt nach dem Start alle elektrischen Heizungen (Windschutzscheibe, Heckscheibe, Sitz und Lenkrad) eingeschaltet.


    Ursächlich sollte eine beim Startvorgang zu stark abfallende Batteriespannung sein. Das Lademanagement lädt aus Effizienzgründen die Batterie nie voll sondern nur voll genug für den nächsten Motorstart. Wenn dann ungeplante Pausen und/oder Kälte dazukommen, können alle möglichen Fehler, die auf Unterspannung hindeuten, auftreten.


    Wenn Deiner öfter stehen sollte: Mit Erhaltungsladung die Batterie "füttern", dann sollte das Problem Geschichte sein.

    Herzliche Grüße
    Wolfgang


    Grandland X 2,0D AT, Ultimate, EZ 11/2020, mondsteingrau metallic mit schwarzem Dach

    Extras: LM-Räder BiCo schwarz 18 Zoll, Alu-Pedale, Geschw.-Assi, DAB+, Wireless Charging, SHZ vo+hi, abn. AHK

  • 14 Tage, besonders mit den Temperaturen der letzten Wochen sind viel zu lange.


    Zitat

    was ich dennoch nicht normal finden würde

    Moderne Autos haben doch so einige "Standby-Verbraucher".

    Also nachladen der Batterie bei längerer Standzeit. Besser, alle 7-10 Tage mal eine längere "Wartungsfahrt" ohne Start-Stopp etc. zum nächsten Waschplatz z.B. zu machen.

  • Vielen Dank für die Antworten. Das mit der Batterieladung klingt natürlich logisch.


    Ich werde ja jetzt wenn es auch wieder etwas wärmer wird feststellen ob es da eine Änderung gibt bzw. Ihn dann auch mal öfter benutzen um zu sehen ob es dann nicht vorkommt.

    Was mir auch aufgefallen ist, ist das ja normalerweise bei regelmäßiger Fahrt beim tätigen der Bremse vor dem Motor Start immer ein bisschen Spiel da ist.

    Je länger er allerdings ungefahren gestanden hat, umso fester war dann das Bremspedal. Technisch gesehen hab ich da natürlich keinerlei Plan davon, gehe aber davon aus, dass je länger er steht die Bremsflüssigkeit zurück geht und daher dann der Widerstand kommt.

  • 14 Tage, besonders mit den Temperaturen der letzten Wochen sind viel zu lange.

    Hatte ich auch als es kalt war. War beim FOH (Fehlerspeichere nichts) und der hat bei Opel nachgefragt...

    Batterie, Standzeit und kalt kann eine Ursache sein.

    Bei mir hat sich sogar das Intelligrip gemeldet mit "Modus Normal eingestellt" oder so, habe aber nicht bedient.

    Ergo wohl Spannungskollaps mit folgender Ohnmacht. Deshalb norwegian reset.

    Zündung aus gemacht und wieder anlassen, Fehler weg (blieb auch weg), klar alles hatte sich nun schon mal bewegt.

    Batterie voll geladen, kein Problem. mehr

    Nach wieder ein paar Tagen Standzeit und -8°C das Gleiche. Jetzt bei 0° früh keine Probleme.

    Vor Corinna als das Teil jeden Wochentag 100km gefahren ist - keine Probleme.

    Also der Bolide will bewegt werden.

    GLX, Business Innovation 2.0D, AT8, Grip&Go, Rubin Rot mit schwarzem Dach und schwarzen Spiegeln,
    CD-MP3, DAB+,Autom.Geschw.Assistent, Notlaufrad, SolarProtect,Sicherheitsnetz,
    EZ 12/2019, Nav 5.0 Software 21.08.84.12, Karten 18.0