Beiträge von spotlight

    @Thor, @Diesellotte, @gerald:


    Hallo Ihr drei,


    habt vielen Dank für eure Ideen und Vorschläge. Das sind durchweg brauchbare und nachvollziehbare Hinweise. Ich bin beeindruckt. Ich wusste bisher z.B. gar nicht, dass es Opel Technik Center gibt. Sehr guter Tip für den Fall, dass geralds Vermutung und die Tests, die mir Diesellotte vorgeschlagen hat, den FOH und mich nicht weiterbringen. Das Verhalten nach dem 2x Einschalten der Zündung werde ich mal so beobachten. Ich weiß zwar nicht, welches der Geräusche beim Einschalten der Zündung die Kraftstoffpumpe erzeugt, aber es muss ja dabei sein, sonst wäre mein GLX wohl erst gar nicht anspringen. Ich habe ein langgezogenes etwas höher frequentes Geräusch und ein kurzes Ploppen. Die letzten beiden Tage ist das Problem nicht aufgetreten, ich war aber auch nicht viel unterwegs. Mal sehen, wie sich alles weiterentwickelt. Ich werde den Thread aktuell halten. Vielleicht gibt es Leidensgenossen, denen damit auch geholfen wird.


    Euch dreien und dem Forum einen guten Rutsch und ein Gesundes Neues Jahr.


    VG
    Frank

    Hallo GLX-Freunde,


    ich habe nach 1,5 Jahren Fahrfreude seit dem Sommer ein Problem, dass sich einfach nicht lösen lässt. 5 Werkstattbesuche später sind alle so schlau wie vorher.


    Der Motor springt zuweilen erst an, nachdem der Anlasser 5-10 Sekunden drehte (und zwar mit normaler Geschwindigkeit). Das passiert im Sommer wie im Winter, oft mit einer Pause von 2-3 Tagen, seltener auch mehrmals täglich. Egal ob der Wagen geschützt in der Tiefgarage stand oder im Freien. Mein GLX wird noch mit Zündschlüssel gestartet, also kein "keyless go". Die Situation lässt sich einfach nicht rekonstruieren. Die Batterie ist es auch nicht. Wenn er erst mal gestartet ist, ist der Fehler auf unbestimmte Zeit weg. Wenn ich ihn sofort wieder ausschalte, ist ein zweiter Startversuch nur 1 Minute später 100% erfolgreich. Im Eco-Modus z.B. an der Ampel startet der Motor ebenfalls 100% ohne Probleme. In der Werkstatt konnte man das Problem beim Check erst 1x nachstellen. Kein Fehlercode ist ausfindig zu machen, nichts. Auch der Tausch gegen den Zweitschlüssel brachte nichts. Die Werkstatt meint nun, ich solle so lange fahren, bis der Fehler von allein verschwindet oder dauerhaft auftritt. Echt jetzt? Hat jemand von euch evtl. eine bessere Idee als mein FOH ?


    Edit: Die Zündkerzen wurden bereits komplett ausgetauscht und die Batterie wurde auch nachgeladen.


    VG
    Frank

    Danke, es ist so wie du schreibst. Ich habs heute in einer Tiefgarage getestet. An der Beifahrertür bleibts leider dunkel und die hatte ich gestern ständig beobachtet. Das dagegen die Beleuchtung an der Fahrertür funktioniert hatte ich im Tageslicht gar nicht registriert. In der Tiefgarage wars dann deutlich. Also nochmal in die Werkstatt. Gibt schlimmeres.

    Hallo zusammen,


    mein Fahrzeug war durch unglückliche Umstände mehrere Wochen in der Werkstatt. Viele Einstellungen waren zurückgesetzt und ich bin mir nicht mehr sicher, wann die Ambientebeleuchtung zugeschaltet wird. Die Funktion ist im Komfortmenü aktiviert, aber ich sehe nichts. Die BA sagt auch nichts vernünftiges dazu. Übersehe ich jetzt etwas oder muss ich reklamieren?


    Viele Grüße

    Laut meinem FoH gehen die Verkaufszahlen nach unten,
    Leute zeigen jetzt mehr Interesse an crosslsnd x als an GLX
    Der hat bis jetzt 25 GLX verkauft und ich frage mich langsam ob der Kauf richtige Entscheidung war :huh:

    Also ich hab mal im CLX gesessen - no way. Auch wenn ich den auf der Straße sehe, gefällt der mir optisch nicht. Der GLX dagegen war der Grund, warum ich zu Opel zurückgekommen bin. Ich würde mich heute wieder so entscheiden. Ich freu mich, wenn ich ihn sehe und ich freu mich, wenn ich ihn fahre. Über eventuelle spätere Absatzschwierigkeiten auf dem Gebrauchtmarkt mach ich mir null Sorgen.

    Glückwunsch zum Neuen. Schick sieht er aus :)
    Du wirst sicher genau so viel Spaß am Fahren haben, wie viele andere hier. Es fällt mir immer noch schwer, anzuhalten und auszusteigen ...

    Ist das Flattern ein Problem der neueren GLX? gerade die die ihren uz beginn bekommen hatten ende letzten Jahres haben da scheinbar weniger Probleme

    Mein GLX ist Bj. 2018, da ist auch nichts (2800 km).


    Dass man die Motorhaube aus ein paar cm Höhe zufallen lässt und nicht mit der Hand nachdrücken soll, wurde mir schon 2007 bei einem Konkurrenzunternehmen eingeimpft. Also auch normal.
    Die flatternde Motorhaube jedoch muss zum FOH.

    So, das Thema Rückruf wegen der AHK ist abgeschlossen :)


    Der Serviceleiter im Autohaus war ganz meiner Meinung. Obwohl die Werkstatt vor lauter Aufträgen kaum noch Land sieht, kann er es mir nicht zumuten, nun bis Anfang Juni zu warten. Er hat das Auto sofort angenommen und ich konnte es mir am frühen Nachmittag wieder abholen. Und das alles, ohne dass ich irgendetwas sagen musste. Dafür gibts ein dickes Lob von mir.


    Für die notwendigen Arbeiten an der AHK musste die hintere Stoßstange abgenommen werden. Opelaner1970 hatte ja schon so eine Vermutung. Der Serviceleiter hatte 60 Minuten für alles geschätzt. Die AHK ist jetzt jedenfalls in Ordnung und ich bin sehr zufrieden mit dem Verlauf.

    Bitte Rückrufaktionen NICHT mit Garantieleistungen gleichsetzen. Es sind 2 Paar verschiedene Schuhe.

    Danke, das hab ich mangels Wissen durcheinander geworfen. Dann relativiert sich einiges. Da könnte ich mich ja wirklich auch bei anderen Opel-Werkstätten erkundigen.



    Schrauben mit 'nem Drehmomentschlüssel an- bzw nachziehen, stelle ich mir jetzt nicht sonderlich herausfordernd und zeitintensiv für eine Fachwerkstatt vor.

    Hallo Klara, ich hatte die gleichen Gedanken wie du, bevor ich die Rückseite las. Opel veranschlagt da 90 Minuten. Da scheint es um mehr zu gehen, als nur mal kurz nachzuziehen.


    Hallo spotlight,
    Handelt es sich um eine abnehmbare oder eine festinstallierte AHK?
    Gruß Alfred

    Hallo Alfred, es ist eine abnehmbare AHK.

    Hallo,


    ich bin von einer Rückrufaktion betroffen. Durch ein falsches Anzugsdrehmoment kann es sein, dass sich die AHK löst. Näheres hier.


    Die Dame am Telefon wollte mich wegen voller Terminbücher auf Ende Mai vertrösten. Das kann ich für einen solchen Garantiefall nicht akzeptieren. Ich brauche die AHK in der Fahrradsaison dringend für den Transport der Räder. Wir sind jede Woche damit unterwegs. Jetzt soll ich einen Monat lang darauf verzichten ?
    Am Freitag hab ich einen Termin beim Serviceleiter. Kann mir jemand von euch einen Tipp zu einem angemessenen Zeitrahmen für die Wartezeit auf die Garantiereparatur geben. Ich war noch nie in einer solchen Streitsituation und möchte nicht mit unrealistischen Vorgaben rüberkommen. Der Zeitaufwand für das Nachziehen der Schrauben und Muttern soll lt. Opel 90 Minuten (?) betragen. Beim VW-Autohaus wurden Garantieleistungen dieser Art für Neuwagenkäufer innerhalb 48h erledigt - ohne Diskussion.
    ich bin dankbar für jede Meinung.

    Heute fand ich in meinem Briefkasten eine Mitteilung von Opel zur ersten "Produktverbesserungsmaßnahme". Bei der Montage der AHK wurde wohl das falsche Anzugsdrehmoment verwendet. Im schlimmsten Fall kann sich die AHK lösen. Angeblich müssen nur ein paar Schrauben und Muttern nachgezogen werden. Veranschlagt werden aber ca. 90 Minuten Arbeitszeit. Falls Ihr den Brief noch nicht bekommen habt, schaut auch mal in Eure App. Da ist bei mir die Maßnahme ebenfalls registriert. Es handelt sich um die AHK, die bei Neukauf im Konfigurator angeboten wird, kein nachträglicher Anbau nach dem Kauf.


    Und ich war schon mit voll beladenem Fahrradträger unterwegs. Ich denke besser nicht weiter drüber nach, was auf der Autobahn alles hätte passieren können :thumbdown:


    P.S. Mein Händler wusste übrigens noch nichts davon.