Klimaanlage Defekt, nach 10 Monaten!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klimaanlage Defekt, nach 10 Monaten!!!

      Ich wunderte mich, warum die Kiste im Innraum auf einmal so heiß wurde!
      Nach sage und schreibe 15.000km und 10 Monaten ist bei meinem GLX vom Klimakompressor die Welle abgerissen. ?(
      Laut meiner Werkstatt (die nicht grad klein ist) hatten sie das nach dieser kurzen Laufzeit noch nie.
      Grade bei diesem Wetter mega genial.
      Der Familien Kurzurlaub stand natürlich auch vor der Tür, mit Aufofahrt auf der Autobahn bei über 30°, JIIIPIIIII. Erinnerte mich an die 80/90er. 8):D
      Das geilste ist allerdings, meine Werkstatt (Opel Vertragshändler) bekam erst die Reperatur Freigabe seitens Opel nicht, warum auch immer.
      Nach der Freigabe nun endlich, bekommen sie die Teile nicht bei. 8|:cursing:
      Seit dem Opel zu PSA gehört, ist das alles eine reine Katastrophe, wenn das so weiter geht, war das nach 9 Opels der letzte den ich mir kaufte.

      Könnt ihr mir sagen ob es eine Frist gibt, in der so ein Schaden behoben sein muss?
      Ich bin mittlerweile schon richtig angepisst, mir steht es echt oben.
      Das Auto bleibt mittlerweile nur noch stehen, weil es durch das Glasdach ohne Klima, nach längerer Zeit einfach unerträglich heiß wird, trotz geschlossenem Rollo.

    • Laut meiner Werkstatt (die nicht grad klein ist) hatten sie das nach dieser kurzen Laufzeit noch nie.

      Ist kein Einzelfall, habe auch schon den 2. Kompressor. Fehler auch im Bereich Welle. Und der Motor vom Glasdach hatte sich auch verabschiedet so dass das Rollo daueroffen war.

      Reparatur und Teil war zumindest für den Kompressor kein Problem bei mir, aber wieviele Kompressoren werden die schon auf Lager haben? Noch ein paar andere auch kaputt, das Regal ist leer und wegen Corona stockt der Nachschub. Dürfte noch 2-3 Monate dauern bis dass ausgebügelt ist.

      Der Kompressor an sich ist kein Neuer, das Ding wird schon 15 Jahre bei zig 100.000 Autos, Marken/Modellen verbaut. Im Zubehör gibts den also vglw. schnell nachgeschmissen, nützt halt nur nichts bei Garantiereparaturen. Vermutlich Fabrikationsfehler beim Zulieferer wenn die Antriebswellen draufgehen.

      Aber besser solche Sachen passieren frühzeitig in der Garantie.

      Könnt ihr mir sagen ob es eine Frist gibt, in der so ein Schaden behoben sein muss?

      Schaut schlecht aus wegen "Post-Corona" höhere Gewalt usw. aber solang du noch im ersten Jahr bist würd ich mir einfach den Ersatzwagen geben, und das Auto bei der Werkstatt bis zur Reparatur stehenlassen.

      Liegt aber auch an den Händlern, nicht unbedingt am Opelblitz vor der Haustür aber in den Strukturen. Wenn sowas bei anderen Marken passiert, und Ersatzteil nicht verfügbar dann baut man halt das Teil kurzerhand aus nem Neuwagen/Vorführwagen aus. Oder organisiert einfach einen aus dem Zubehör. Bei den "Glaspalästen" geht es aber nicht so einfach, selbst wenn man wollen würde.

      Ich habe einen Peugeopel aber gekauft gerade WEILl es die Ersatzteile hierzulande im Prinzip an jeder Ecke gibt.

      2.0 Diesel, Ultimate

    • Oh man, das ist echt bitter und den Unmut kann total verstehen. Würde mir ähnlich gehen, zu Mal wir heute auch nen Kurztrip machen..

      @Diesellotte - war der Motor wirklich defekt? Wir hatten auch das Problem, das wir den ganzen Winter das Rollo offen hatten U s es dann nicht mehr ging.
      Das Problem war, das das System Rollo gesponnen hatte, es müsste neu angelernt werden.
      Man zeigt uns wie man das wieder justiert. Wir mussten den Schalter immer lange bestätigen, dann fuhr das Rollo ein kleines Stück vor. Das musste so lange wiederholt werden, bis es komplett geschlossen war. Danach funktioniert es wieder mit einmalig auf und zu.
      Glaube das Rollo spinnt, wenn es lange offen steht und nicht benutzt wird. Da es nocheinmal nach ca. 2 Monaten offen auftrat. Aber mit dem todo bekommen wir das immer gelöst.

    • @Diesellotte
      Opel bezahlt keinen Ersatzwagen, da das Auto fahrbereit ist.
      Die Werkstatt hätte mir für kleines Geld die paar Tage die wir weg waren nen Zafira gegeben.
      Von Opel selbst kommt man einen feuchten dreck.
      Und das noch in der Garantiezeit. Es ist ein Trauerspiel.
      Ich kenn den Werkstatt Meister/Betriebsleiter Persönlich, wir sind sehr gute Bekannte/Freunde. Er sagt auch es wird immer schlimmer. Ob es solche Dinge sind, oder irgendwelche Verfahren die im Hintergrund laufen.
      Seine Aussage " 45 Jahre Opel und ich habe zum Glück nicht mehr lange bis zur Rennte, wenn ich mir das so anschaue bin ich echt froh"
      Mein Händler nimmt Stück für Stück Opel komplett aus den Autohäuser raus das sind 32 Autohäuser.
      Grund bei denen hauptsächlich die Vertrags Konditionen und Auflagen die PSA den Händlern gib. 8|:S
    • war der Motor wirklich defekt?

      Laut Opel ja, hat nur noch zum "öffnen" angezogen wenn man den Schalter gedrückt hat.

      Glaube das Rollo spinnt, wenn es lange offen steht und nicht benutzt wird. Da es nocheinmal nach ca. 2 Monaten offen auftrat. Aber mit dem todo bekommen wir das immer gelöst.

      Aber gut zu wissen, dauerte 4 Wochen ingesamt bis der Motor eintrudelte.

      Opel bezahlt keinen Ersatzwagen, da das Auto fahrbereit ist.

      Meinte einen Werkstattersatzwagen, aber wenn nicht repariert wird, dann braucht man den ja nicht. :sleeping: Ab dem zweiten Jahr schaut man sowieso in die Röhre bei diesen Garantiebedingungen.
      Ich glaube das wäre mal ein gutes Thema für nen eigenen Thread.

      2.0 Diesel, Ultimate