Opel Händler hat aufgegeben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Opel Händler hat aufgegeben

      Hallo Freunde ,

      mich habe mal eine Frage, mein FOH wird jetzt eine freie Werkstatt und ist dann kein Vertragspartner mehr von Opel. Wie schaut es denn jetzt eigentlich mit der Garantie aus ?

      Bin gerade etwas verunsichert. Bin seit 9 Jahren bei ihm. Die Sachen die ich noch so machen lassen kann bei ihm werde ich machen aber er sagte, das Garantie oder Gewährleistung nicht mehr bei ihm gemacht werden können so einfach.

      Kennt einer die Herausforderungen?

      lg

      Dirk ;(

    • Erzengel schrieb:

      Tja während der Garantie Zeit würde ich nur mehr in eine Opel Vertrags Werkstatt fahren ( Service, Garantie Reparaturen ,....) Werkstattwechsel halt angesagt .
      Ja ein Werkstatt Wechsel ist angesagt zumindest die Garantie läuft. Die Herausforderung besteht darin, einen zu finden den man vertraut. Ist ja fast wie ein Arztwechsel. Nun bestehen noch Probleme mit dem Getriebe und da bin ich erstmal gespannt und das macht mir auch am meisten sorgen. Wenn alles % ok wäre am Auto , wäre es sicherlich auch nicht so schlimm.
    • Den Service kannst du in jeder Meisterwerkstatt machen, die Garantie gilt weiterhin.

      Bei Rückrufen und Reparaturen die der Garantie unterliegen zu einer Opel-Werkstatt.

      Fraglich wäre nur wenn man die "Opel Garantieverlängerung" haben wollen würde, und die evtl vorschreiben dass der Service bei Opel gemacht sein sollte.

      Aber diese "Garantieverlängerung" ist wenn man sich das ganze ansieht nur eine Reparaturkostenversicherung durch eien "CG Car Garantie Versicherungs AG" - Da gibt es aber auch andere Anbieter die günstiger oder ähnlich viel kosten aber dafür mehr Abdecken. Da sollte man sich aber genau informieren und vergleichen.

      -
      In ein paar Monaten werden viele Dinge sowieso anders aussehen, die Preise für Gebrauchtwagen werden höchstwahrscheinlich stark fallen, deutlich gestiegene Arbeitslosigkeit, und da Neuwagenkäufer in Deutschland statistisch in Risikoalter sind auch ein gestiegenes Angebot von neueren Fahrzeugen aus Erbschaften, welche wegen Geldnot der Erben dann wegmüssen
      evtl. kann es sinnvoll sein in deinem Fall das Fahrzeug zu verkaufen und auf einen anderen/besseren GLX zu wechseln.

      2.0 Diesel, Ultimate

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Diesellotte ()

    • @derettringer

      Suche dir, nur für alle Fälle, einen anderen Opelhändler. Auf diversen Seiten kann man auch Rezessionen über die Händler finden.

      Die Garantieverlängerung ist nicht zwingend von einem Drittanbieter. Meine z. B. ist direkt von Opel.

      Bei freie Meisterwerkstätte geht zwar die Garantie nicht verloren, aber wenn man Kulanzanträge stellt, wird genau darauf geachtet (wo man so war). Zumal die Fa. PSA ja eh stark nachgelassen hat diese zu genehmigen.

      Warum sollten sie da auch kulant sein, wenn man für alles Andere zu einer anderen Werkstatt fährt.

      @Diesellotte

      Dein letzter Absatz ist zwar realistisch, aber ich glaube z.Z. nicht wirklich angebracht. Gerade auf Grund des Durchschnittsalters der hiesigen Forumsmitglieder.....



      Viel Erfolg bei der Werkstattsuche
      • 1,6 Ltr , 180 PS, Ultimate, 8-Gang Automatk, bril. rot met., EZ 04.19 AHK abnehmbar wird noch nachgerüstet
    • aber ich glaube z.Z. nicht wirklich angebracht.
      Der Kompass zwischen "realistisch und angebracht" wird sich in Kürze sehr stark verändern, die meisten Menschen in diesem Land, gerade die betreffenden sind sowas von Ignorant dass sie die Situation noch nichtmal am Rande realisiert haben und sich lieber um ihr heißgeliebtes Toilettenpapier streiten.
      Ich habe Freunde in den am stärksten befallenen Städten in Italien, und das ist eine derartige Katastrophe dort, dass man davon nichts in den Medien hier zeigen wird um keine Panik auszulösen. Dieses Problem wird sich aber nicht dadurch lösen indem man es ignoriert, die Politiker und ihre Märchenonkel waren monatelang damit beschäftigt zu beschwichtigen und die Geschichte kleinzureden, reagiert hat man erst nachdem die Nachbarländer schon längst Fakten geschaffen haben, diese wochenlange Untätigkeit wird sich rächen.
      Die medizinische Geschichte die ist aber nur der erste Akt des Kapitels, die ökonomischen Folgen und die Dominoeffekte danach werden uns noch monatelang und jahrelang beschäftigten. - Aber das sprengt jetzt den Rahmen eines Autoforum.

      Jedenfalls:
      Wer auf sein Auto dann (also schon in wenigen Monaten) noch angewiesen ist, der wird seine wirtschaftlichen Entscheidungen sehr klug treffen müssen weil diese Posten wieder deutlich gravierende Folgen für die eigenen Existenz haben werden als wir das in der Vergangenheit gewohnt waren. Dem nicht ins Auge zu sehen ist Frage der persönlichen Fahrlässigkeit.


      Warum sollten sie da auch kulant sein

      "Kulanz" war auch schon vor PSA ein Fremdwort für Opel.
      Die Franzose halten es da noch mehr nach Jacques Chirac, "Versprechen verpflichten nur die Menschen die (so naiv sind) dass sie daran glauben".
      Ich persönlich stelle mich darauf ein nach Garantieende wenn ich keine Versicherung abschließe alles selber bezahlen zu müssen, und den Service mache ich lieber bei meiner freien Werkstatt des "geringsten Misstrauens" wo ich mich drauf verlassen kann das vernünftig gearbeitet wird. Bei den lokalen Opelwerkstätten würde ich das nicht können, und hätte dafür noch größere Kosten.

      2.0 Diesel, Ultimate

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Diesellotte ()

    • derettringer schrieb:

      Hallo Freunde ,

      mich habe mal eine Frage, mein FOH wird jetzt eine freie Werkstatt und ist dann kein Vertragspartner mehr von Opel. Wie schaut es denn jetzt eigentlich mit der Garantie aus ?

      Bin gerade etwas verunsichert. Bin seit 9 Jahren bei ihm. Die Sachen die ich noch so machen lassen kann bei ihm werde ich machen aber er sagte, das Garantie oder Gewährleistung nicht mehr bei ihm gemacht werden können so einfach.

      Kennt einer die Herausforderungen?

      lg

      Dirk ;(
      Garantie bleibt erhalten, wenn die von Opel vorgegebenen Wartungen gemacht worden sind. Egal welche Werkstatt.
      Bei der Kulanz schaut es allerdings anderst aus. Da wird Opel sich sicherlich streuben, wenn keine Opel-Fachwerkstatt die Servicearbeiten erledigt hat.

      Mein netter Opelmensch ist auch seit Jahresbeginn kein OSP (OpelServicePartner) mehr. Grund war, dass Opel Vorgaben für die Zukunft vorgibt, die ohne Sinn
      entstanden sind.

      Aber als treuer Kunde bin ich trotzdem der Werkstatt treu geblieben. Nettes Personal und absolut fähige Mitarbeiter sind einiges Wert.
      Grandland X Innovation - 1.6 Turbo - 133kW - Topas Blau mit schwarzem Dach - und viel Schnick-Schnack :thumbsup:
      EZ: 20.12.19 (226 Tagen nach der Bestellung)


    • SL621 schrieb:

      derettringer schrieb:

      Hallo Freunde ,

      mich habe mal eine Frage, mein FOH wird jetzt eine freie Werkstatt und ist dann kein Vertragspartner mehr von Opel. Wie schaut es denn jetzt eigentlich mit der Garantie aus ?

      Bin gerade etwas verunsichert. Bin seit 9 Jahren bei ihm. Die Sachen die ich noch so machen lassen kann bei ihm werde ich machen aber er sagte, das Garantie oder Gewährleistung nicht mehr bei ihm gemacht werden können so einfach.

      Kennt einer die Herausforderungen?

      lg

      Dirk ;(
      Garantie bleibt erhalten, wenn die von Opel vorgegebenen Wartungen gemacht worden sind. Egal welche Werkstatt.Bei der Kulanz schaut es allerdings anderst aus. Da wird Opel sich sicherlich streuben, wenn keine Opel-Fachwerkstatt die Servicearbeiten erledigt hat.

      Mein netter Opelmensch ist auch seit Jahresbeginn kein OSP (OpelServicePartner) mehr. Grund war, dass Opel Vorgaben für die Zukunft vorgibt, die ohne Sinn
      entstanden sind.

      Aber als treuer Kunde bin ich trotzdem der Werkstatt treu geblieben. Nettes Personal und absolut fähige Mitarbeiter sind einiges Wert.
      So soll es ja bei mir auch sein das ich da noch hinfahre was halt geht. Habe schon einen neuen FOH der die Garantie Sachen macht. Soll auch so sein, möchte den der alten Werkstatt die Stange halten.
    • auf dem Service Heft meines Zafira und unserem Corsa sind große Aufkleber angebracht, auf denen steht: sollte während der Garantiezeit die Wartung nicht bei einem Opel Partner gemacht werden, wird mein FOH bei Bedarf keinen Kulanzantrag bei Opel stellen. Somit fahren wir mit beiden Fahrzeugen immer noch in die Opel Werkstatt.

    • Verschont bitte die sachlichen Beiträge mit Corona Diskussionen.
      Den Hobby-Virologen und Corona-Blockwarten empfehle ich einen Corona-Faden in der Plauderecke zu eröffnen.

      GLX, Edition, 1,2 DI MT6, Tiefquarzgrau met., G&G, AHK, Nebel, R-Kamera, Komfort-Paket
      bestellt: 05.10.2017, zugelassen: 01.02.2018

    • @derettringer
      So lange Du von einem FOH zu einem FOH wechselst, gibt es keine Probleme. Weder bei Garantie noch bei Kulanz nach der Garantie.
      Herzliche Grüße
      Wolfgang

      aktuell:
      Astra K ST 1.6T Ultimate in quarzgrau

      bestellt:
      Grandland X 2,0D Ultimate in mondsteingrau metallic mit schwarzem Dach
      Extras: LM-Räder BiCo schwarz 18 Zoll, Alu-Pedale, Geschw.-Assi, DAB+, Wireless Charging, SHZ vo+hi, AHK