Meine Hybrid 4 Erfahrungen und Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine Hybrid 4 Erfahrungen und Fragen

      Ich bin seit ein paar Wochen ein glücklicher Besitzer eines Grandland X Hybrid 4, es gibt einige Dinge, die ich mag und einige, die ich seltsam finde. Ich werde meine Eindrücke posten und brauche bitte Ihr Feedback als H4-Benutzer zu einigen heißen Themen:

      - Die A-Säulenabdeckung auf der Fahrerseite weist den üblichen Defekt auf. Die Beifahrerseite ist besser, aber nicht so sichtbar wie die Fahrerseite. Mein Opel-Händler konnte das in diesem Forum erwähnte interne Dokument BST5042 nicht finden. Was ist es genau und wo kann es gefunden werden (sie haben es in TIS Online nicht gefunden). H4 wurde im Werk Sochaux hergestellt.

      - Ich habe keine Geräusche an der Türarmlehne :) Glück

      - Die Sitzheizung funktioniert gut, wahrscheinlich nicht so heiß wie andere, aber aufgrund von Ledersitzen ist das normal.

      - Ich kann leicht 14 kWh erreichen, wenn ich entspannt in der Stadt fahre. Bisher habe ich fast 1500 km auf dem Tacho, 90% davon elektrisch in der Stadt, weniger als 45 km / Tag. Ich lade jede Nacht zu Hause auf. Ich habe den 43L-Tank vor fast einem Monat aufgefüllt und bin nach 1500 km noch zur Hälfte übrig. Sehr zufrieden. Immer zwischen 50-54km gesamt Reichweite mit eine Voll Ladung. Geladen wird einphasig mit 16A in ~3:30h.

      - Die Federung fühlt sich sehr hart an. Ich benutze 2,5 bar in den 19 "Rädern, sonst hüpfe ich wie die Überraschung in einem Kinderei :) Für das Fahren in der Stadt werde ich 2,5 bar verwenden, für längere Fahrten auf der Autobahn werde ich auf 2,6-2,7 erhöhen (wie angegeben als empfohlen)

      - Ich habe sowohl Karten als auch Gerätesoftware über einen USB-Stick aktualisiert. Es hat lange gedauert, aber beim ersten Mal hat alles gut funktioniert

      - Für diejenigen, die denken, dass die Ambientelichtleisten auch hinten angebracht werden können: schlechte Nachrichten, sie können nicht separat als Ersatzteil bestellt werden, sondern nur die gesamte Türverkleidung :(

      - Tipp: Damit das iPhone 6/7/8 Design in den vorderen Speicher (wo sich der USB befindet) passt, habe ich ein Kabel wie dieses von Cafele gekauft:
      amazon.co.uk/CAFELE-Degree-Cha…ng-Red/dp/B07H7ZJZXB?th=1
      Das Telefon passt perfekt, der Deckel kann geschlossen werden und Carplay funktioniert gut.

      Nun, die lustigen Dinge, erlebt ihr dasselbe?

      - Wenn ich anfange, elektrisch zu fahren und den Fuß auf dem Pedal konstant bei maximal 20-30% Leistung halte, spüre ich nach einigen Metern (20-30) einen leichten Ruck im hinteren Motor. Dann passiert es nicht wieder, bis ich das Auto vollständig ausschalte und wieder einschalte und auf die gleiche Weise wieder fahre. Ich habe getestet, es ist nicht der vordere Elektromotor, der einschaltet.

      - Im Hybridmodus auf der Autobahn scheint das 8-Gang-Auto die Kupplung zu schnell zu lösen (im Vergleich zu einem manuellen Auto), wenn bei höheren Drehzahlen in höhere Gänge geschaltet wird. Ich fühle fast wie ein zusätzlicher Schub, wenn ich zum Beispiel von 6 auf 7 auf 8 gehe. Bei niedrigerer Geschwindigkeit (und Drehzahl) ist der Effekt nicht so sichtbar. Mein vorheriges Auto hatte ein DSG-Getriebe, also ... nicht viele, die damit vergleichbar sind :)

      - Die Lenkung wird bei hoher Geschwindigkeit sehr hart, fast so, als müsste ich beide Hände benutzen, um kleine Anpassungen vorzunehmen, denn wenn ich eine benutze, bewege ich das Rad manchmal aufgrund des Widerstands zu stark. Es hat fast keine tote Zone.

      Habt ihr diese Effekte auch bemerkt?
      Vielen Dank im Voraus und Entschuldigung für die Google-Übersetzung :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von glxh4 ()

    • glxh4 schrieb:

      - Wenn ich anfange, elektrisch zu fahren und den Fuß auf dem Pedal konstant bei maximal 20-30% Leistung halte, spüre ich nach einigen Metern (20-30) einen leichten Ruck im hinteren Motor. Dann passiert es nicht wieder, bis ich das Auto vollständig ausschalte und wieder einschalte und auf die gleiche Weise wieder fahre. Ich habe getestet, es ist nicht der vordere Elektromotor, der einschaltet.
      Hmmmm, konnte es vielleicht daran liegen?
      auto-motor-und-sport.de/test/o…olvo-xc40-t5-twin-engine/

      "Wer schlicht das Gaspedal niedertritt und das typische, brachiale Drehmoment eines Elektrofahrzeugs erwartet, wird möglicherweise enttäuscht: Opel und Peugeot legen sozusagen zweistufig los, denn erst nach einer kurzen Verzögerung setzt die volle Kraft zwischen 15 und 20 km/h mit einem leichten Ruck ein."
    • Also ich hab's heute erneut mehrmals ausprobiert: dieses Schub/Ruck im Elektromotor an die Hinterachse scheint nicht Distanz-, sondern Geschwindigkeitsabhangig zu sein. Bei mir etwa um 40km/h. Ist bei euch auch so?

      Der obige Artikel scheint eine typische Vollbeschleunigung aus dem Stillstand im elektrischen Modus zu beschreiben. Dort beginnt auch der vordere Elektromotor zu liefern. Daher verwendet das Auto bei starker Beschleunigung aus dem Stand (im EV-Modus) nach einer gedenk Sekunde ( die 15-20 km/h oben beschrieben) immer AWD.

      Bei mir also ist total was anders...leichte & konstante Beschleunigung (so um 30% power), dann um 40km/h kommt dieses Schub, als er den Gang wechselt :) Wird dabei aber nicht schneller oder langsamer...er beschleunigt weiter konstant.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von glxh4 ()

    • glxh4 schrieb:

      der vordere Elektromotor
      Ich habe keinen Hybrid, muss deshalb mal ne dumme Frage stellen: Hat er überhaupt vorn einen E-Motor? Dachte von treibt der Verbrenner, hinten die Flachbatterie...

      GLX Innovation schwarz, BJ 12/2018, 2019er Modell, Glasdach, IntelliGrip, Navi 5.0 IntelliLink, CarPlay, Keyless Entry
      2.0 Diesel, 130 kW (177 PS), 8AT

    • Kojote schrieb:

      Ich habe keinen Hybrid, muss deshalb mal ne dumme Frage stellen: Hat er überhaupt vorn einen E-Motor? Dachte von treibt der Verbrenner, hinten die Flachbatterie...
      Einfach mal ins Thema Hybrid einlesen - z.B. bei Opel - dann lassen die dummen Fragen mit der Zeit von selber nach. Dann wird sich auch herausstellen, daß gar keine "Flachbatterien" verbaut sind und ein E-Motor die Hinterachse antreibt. ;)


      Zurück zum Thema: Das mit dem Rucken beim Beschleunigen im E-Betrieb ist mir bei der Probefahrt damals auch schon aufgefallen. Scheint wohl normal zu sein, wenn ich den Testbericht der AMS richtig deute. Danke für den Link glxh4!

      Gruß Rudi
    • Multirider schrieb:

      dann lassen die dummen Fragen mit der Zeit von selber nach
      Was willst du mir sagen? Einfach mal locker durch die Hose atmen...

      Ich habe mich mit dem Hybrid-Quatsch tatsächlich nur oberflächlich beschäftigt. Na und? Zu der Zeit gab es den mit Fronttrieb nicht, daher die Frage. Und das ich von Flachbatterie spreche, hat mit Sarkasmus zu tun... Versteht nur nicht jeder.

      Ich fahre meine Fahrzeuge nicht nur um den Block, da schleppe ich nicht auch noch den Elektrokram mit. Der nutzt mir auf den Strecken eh nix.

      GLX Innovation schwarz, BJ 12/2018, 2019er Modell, Glasdach, IntelliGrip, Navi 5.0 IntelliLink, CarPlay, Keyless Entry
      2.0 Diesel, 130 kW (177 PS), 8AT

    • Neuer Verbrauchsrekord(versuch) heute!
      Immer im B-modus, extrem vorausschauendes fahren/bremsen, Beschleunigung nie uber 40% im Powermeter. 12-15km Stadt, den Rest eine art Landstrasse (war mit max 80-85km/h unterwegs).

      Immerhin, verrücktes Ergebnis nur für elektrisches Fahren...

      Dateien
      • IMG_4321.jpg

        (173,76 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • energy.jpg

        (258,06 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Huki1955 schrieb:

      64km Reichweite.jpgein neuer Laderekord - 64 km Reichweite nachdem wir auch über 60 km elektrisch gefahren sind
      Glückwunsch! Ich schaffe es im Stadtbetrieb (mit Steigungen/Gefälle) nie über 40 km (7kW/30A), ab Haushaltsteckdose manchmal 44 oder 46 km Reichweite. Hängt sicher von der Fahrweise und von der Strecke ab. Ich würde allerdings lieber kWh "laden" an der Steckdose und nicht km. Wär für mich anschaulicher.

      Grandland X Hybrid4-Fahrer seit 25.05.2020

    • WalloCH schrieb:

      Huki1955 schrieb:

      64km Reichweite.jpgein neuer Laderekord - 64 km Reichweite nachdem wir auch über 60 km elektrisch gefahren sind
      Glückwunsch! Ich schaffe es im Stadtbetrieb (mit Steigungen/Gefälle) nie über 40 km (7kW/30A), ab Haushaltsteckdose manchmal 44 oder 46 km Reichweite. Hängt sicher von der Fahrweise und von der Strecke ab. Ich würde allerdings lieber kWh "laden" an der Steckdose und nicht km. Wär für mich anschaulicher.
      Hallo, wenn du zuhause lädst, dann musst du dir einen kWh-Zähler dazwischenschalten oder wie ich -Fritzdirekt 200 Steckdose mit integriertem Zähler - eine Auswertung als Diagramm- Ladung mit Opel 230V Ladebox- Vollladung bedeutet ca 12,6 kWh - Achtung ich lade oft 2x pro Tag und über Nacht- Details kann ich mir auch über die Excelliste ansehen.
      Elektroverbrauch Juni 2020.PNG

      viele Grüße aus der Nordheide Euer Huki ;)

    • Diese Restreichweitenanzeige ist nur suspekt:
      Ich habe wochenlang immer direkt nach dem Start von Elektro auf Hybrid umgeschaltet und hatte zu letzt nur noch 26km in der Anzeige.
      Subjektiv hat er immer mehr geschafft - wenn er auf 0km springt zeigt die "Tankanzeige" auch meist noch 1/4 an.
      Jetzt lasse ich den Modus seit Anfang der Woche auf Elektro stehen und die Reichweite ist wieder auf 50km hochgekraxelt.

      Rein von der Logik her müsste Hybrid doch die gleichen Werte oder sogar mehr Kilometer anzeigen. Das Fahrverhalten ist ja auch in beiden Modi sehr ähnlich (solange man nicht den Pin durch drückt).
      Leider hat Opel alles gegeben, damit man keine brauchbaren Werte zur Analyse aus dem System abgelesen bekommt.
      Einzig die kWh/km Anzeige gibt ein grobes Schätzeisen....und die wird schön resetet sobald der Motor nur 1 min aus ist :-(


      Verrückte Welt :)

    • Neu

      Also heute plötzlich wahrend der Fahrt das: "Ausfall des elektrischen Traktionssystems: Fahrzeug anhalten, Handbuch lesen". Navigation fang von sich alleine den Weg zum nahesten FOH zu berechnen...

      Ich stoppte das Auto, stellte den Motor ab. Danach wollte er nicht mehr starten. Der erste Klick zeigt mir den obigen Fehler, der zweite (Bremse + Klick) konnte den Motor nicht starten. Mehrere Versuche, ohne Erfolg.

      Beim 4-ten oder 5-ten Mal sprang es an, bin weitere 2 km gefahren, aber ich konnte nicht Elektro / Hybrid / etc. auswählen (Drive Modi reagiert nicht). Irgendwie auf Electric blokiert und das mit 3km Reichweite :) Wieder angehalten, Motor aus. Nach 5 Minuten startete es wieder ohne Fehler auf dem Display ...

      Alles lauft weiter normal. Kann Hybrid/Electric etc wieder wahlen.

      WTF?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von glxh4 ()