Welches Auto seid ihr vor dem Grandland X gefahren ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Corsa B
      Astra J

      Grandland X Buisness Edition, 1.2 Direct Injektion Turbo, 96 KW (130 PS), Manuelles 6-Gang-Getriebe, Mondstein grau, AGR Sitze Lederoptik, Grip&Go mit Leichtmetallräder (5-Speichen) 7.5Jx18 und M+S Reifen 225/55 R18, Navi 5.0 IntelliLink, ThermaTec Windschutzscheibe, Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik.

      Bestellt 03.05. ELT 15.08.
      Status 32 27.05. ELT 07.08.
      Status 33 07.06. ELT 02.08.

    • Ich selbst:
      1978 Deutz D 15 Baujahr 1954 (siehe Foto, habe ich heute noch, eine bessere "Fahrschule" und Lehrwerkstatt gab es nicht)
      1984 Ascona B 2-Türer, mein erstes Auto, liebe ich heute noch, habe geheult beim Verkauf
      1987 Kadett D 1,3 N CC 5-Türer, Vernunftkauf, halber Spritverbrauch und halbe KFZ-Steuer gegenüber Ascona
      1990 Kadett E 1,3 NB CC 3-Türer, lief bei mir 250.000 km, wurde dann leider zu klein (Familie, Hund)
      1995 noch'n Kadett E 1,3 S (Zweitwagen)
      1997 Omega B 2,5 V6 Caravan: das beste Auto, welches ich je hatte: Liegefläche im Kofferraum 2,05 x 1,40 m
      1998 Corsa B 1,4i 5-Türer (Zweitwagen, bis 2001), kleiner Giftzwerg
      2002 Zafira A 2,0 DTI (Vernunft-Familien-Auto), Karosserie top, Motor zu schwach, Ölverbrauch
      2009 Ford S-Max CDTI (läuft seit 10 Jahren) Platz ohne Ende, super Peugeot-Diesel
      2015 Karl (Zweitwagen), ich liebe diese Knutschkugel, Erinnerungen an den Kadett
      2019/2020 ??? Grandland X ??? Mal sehen

      Im Elternhaus: bin mit Opel aufgewachsen, weil der Bruder meiner Mutter Opel-Haupthändler in Trier war:
      1972 Manta A 1,9 S ("mein" erstes richtig erlebtes Auto)
      1976 Ascona B 1,9 S 4-Türer (Grundstein für meine Ascona-B-Liebe)
      1982 Rekord E 2,0 E, unspektakulär in jeder Hinsicht
      1986 Omega A 2,0 E, Wandlung und Rückgabe bei 32.000 km, extrem reparaturanfällig, nicht tragbar
      1988 Omega A 2,0 E, Ersatz von Opel wegen langer Mängelliste des 1986er Omega)
      1995 Omega B 2,5 DTI, BMW-Motor, Ölverbrauch je nach Fahrstil bis 1,5 l/1000 km, Motorschaden
      2004 Jaguar X-Type 2,0 V6, Innenraum sehr eng, extremer Spritverbrauch, bis 20 l/100 km (Autobahn)

      In der Firma meines Vaters: die Autos, zu denen ich persönlich "sehr engen Kontakt" hatte/habe:
      Ascona B (der war ab 1984 dann mein erstes eigenes Auto)
      VW Transporter T 3 Pritsche Diesel 1,6 l / 50 PS: am Berg: Licht aus, sonst erschreckt er sich
      VW Transporter T 5 Pritsche Diesel 2,5 V6 (mit Audi-Motor): eine Rakete, lief über 200 km/h
      Mercedes S-Klasse W 126 / 280 SE: super Komfort, aber träge wie eine Schlaftablette
      Senator B CD 3,0 24V: ein Traum von Auto, damals auf dem Niveau von S-Klasse und 7er, klasse Motor
      2 x Audi A 6 Limousine 2,5 TDI (150 / 180 PS): Erstkontakt mit Audi Diesel, beeindruckend
      Audi A 6 3,0 TDI allroad, mit Chip ca. 320 PS, 7,5 Liter /100 km, Luftfederung, wuchtig, klasse
      Audi A 5 3,0 TDI quattro: "Firmen-Jet", traumhafte Straßenlage, schnell und sparsam, Wartung sehr teuer

      Beim Verfassen dieser Liste fiel mir auf, dass alle diejenigen Autos, die eine besondere Geschichte haben, mir sehr viel mehr ans Herz gewachsen sind, als andere. Opel war gesetzt, privat, im Elternhaus, in der Firma bis etwa 1995 - 2000. Danach erfolgte langsam ein Umschwung, weil Opel das Fahrzeugangebot veränderte (Senator raus), die Qualität massiv nach unten ging (Omega) und andere Autos einfach besser waren. Mein Herz hängt immer noch an Opel, aber auch der Verstand muss zustimmen. Wenn es den Senator heute noch gäbe, würden wir ihn immer noch fahren, und der Monza (habe 1977 im Erlkönig gesessen, war bei der Vorstellung 1978 dabei) gefällt mir heute noch. Aber mein Monza heißt heute Audi A5 ...

      Gruß

      Niko

      Bin ein alter OPEL-Fan, habe fast alles erlebt vom Karl über Corsa, Kadett B/C/D/E, Astra F/G, Manta A/B, Ascona B, Omega A/B, Zafira A bis zum Senator A/B. Vor 8 Jahren bin ich Opel untreu geworden und vom Zafira auf Ford S-Max gewechselt (und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht; der ist aber jetzt zu groß, weil die Familie aus den Kinderschuhen raus ist). Bin nun interessiert am Grandland X. Deshalb meine Registrierung in diesem Forum zum Stöbern, Lesen, Lernen ...

    • 1ser Sirocco
      Audi Coupe
      316i
      318i
      Vectra Kombi + Seat Ibiza (Frau)
      Zafira + Seat Ibiza (Frau)
      Astra Kombi + Corsa (Tochter)
      Astra Kombi + 2 Corsas (beide Töchter)
      Bald GLX + 2 Corsas (beide Töchter)

      GLX Innovation Topas Blau
      1.6 Direct Injection Turbo, 133 kW (180 PS) 8-Stufen-Automatikgetriebe, 18' Bi Color schwarz
      Stoff / Premium-Lederoptik, Schwarz (AGR Sitz), Sitzheizung vorn und hinten
      Rückfahrkamera, Navi 5.0, DENON Premium Sound System, DAB, Solar Protect®-Wärmeschutzverglasung, stark getönt
      Adaptives Fahrlicht AFL mit LED Technologie, Nebelscheinwerfer, Anhängerkupplung
      Bestellt 03.04. LT 24.07.; Status 32 26.05. LT 31.07.; Status 33 07.06. LT 09.08

    • Olaf schrieb:

      Käfer
      Käfer
      Käfer
      Käfer E
      Ford Granada
      Passat Fliesheck
      MB 190 E
      Renault R25 V6i
      Audi 100
      Nissan Sunny
      Nissan Primera
      Käfer
      BMW 320i
      VW Passat
      Astra F Kombi
      Nissan Sunny
      MB Dito
      Ford Escort Cabrio
      VW Passat
      BMW 318i
      MB E200
      Golf IV Kombi
      Mazda Premesi
      Meriva B 140 PS

      Aktuell GLX 1,2 Innovation Mondsteingrau mit Glasdach, AHK (kommt nächste Woche) uvm. BJ 05.18
      Was ein Verschleiß ;):D
    • Den sparsamen Autoverbrauch kann ich noch unterbieten. In 36 Jahren folgende Autos:

      Citroen Diane 6, 0,6 B, 32 PS, gebraucht von den Eltern, nur 1 Jahr gefahren.
      Mazda 323, 1,5 B, 88 PS, ca. 11 Jahre, 120.000 km
      Citroen ZX, 1,4 B, 75 PS, ca. 11 Jahre, 90.000 km
      Opel Vectra C, 1,8 B, 140 PS, 12 Jahre, 293.000 km
      Opel Grandland X, 1,6 D, 120 PS, seit 1 Jahr, ca. 21.000 km

      Bis auf das erste Auto habe ich alle neu gekauft.
      Mit dem Vectra bin ich vom Pendeln mit der Bahn aufs Auto umgestiegen. Da ich weiter mit dem Auto pendle, bin ich mit dem Grandland X erstmals auf einen Diesel gewechselt.
      Dadurch hat sich der Verbrauch von 7,3 l/100km B beim Vectra auf ca. 6 l/100km D beim GLX verringert (bei gleicher Strecke).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gschnasl ()

    • Neu

      Renault 19 -Benziner- (schönes Auto)
      Renault Scenic -Benziner- (leider einen Unfalltod gestorben)
      Renault Laguna Grandtour -Diesel- (Geldvernichter/Mängel ohne Ende)
      Opel Zafira B -Diesel- (irgendwann ein Geldvernichter. Probleme mit der DieselPartikelScheiße)
      Opel Astra J SportsTourer -Benziner- (keine Probleme)
      :m0005:Bestellt am 07.05.19:

      Grandland X Innovation - 1.6 Turbo - 133kW - Topas Blau mit schwarzem Dach - und viel Schnick-Schnack :thumbsup: