Blitzer POI ins Navi einspielen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Blitzer POI ins Navi einspielen?

      Hallo,

      in meinem alten, schon in Zahlung gegebenen Zafira Tourer hatte ich die Möglichkeit, in das Navigationssystem eigene POI (Point of Interest) einzuspielen. Genutzt habe ich das dafür, die Blitzerdatenbank von scdb.info zu übertragen und bei Annäherung an einen stationären Blitzer ein dezentes "Pling" zu hören. Das ganze machte ich nicht deswegen, weil ich gerne rasen würde, sondern um in unbekannten Orten kleine Überschreitungen aus Unaufmerksamkeit zu vermeiden.

      Leider bietet scdb.info in der Opel-Abteilung für das Navi 5.0 IntelliLink (noch?) keine Daten an, und die Datenbank für Peugeots scheint ein anderes Format zu haben.

      Eine Alternative fürs Smartphone sind ja Blitzer-Apps, die aber extra gestartet werden müssten, am Akku saugen, dann liegt das Handy irgendwo im Sichtbereich und stört usw. - mir persönlich zu umständlich für alle Tage.

      Kennt jemand weitere Alternativen?

      Grandland X 1.2 - Ultimate - Automatik - Perlmutt Weiß - bestellt am 26.01.18 - Anlieferung beim FOH: 28.05.2018 - Übernahme: 08.06.2018

    • Herajika schrieb:

      Kennt jemand weitere Alternativen?
      Einfach so fahren, wie es vorgeschrieben ist, dann brauchst Du auch keine illegalen Apps und stellst keine Gefahr für Dich und andere dar! Ob Du Dir den Schädel einfährst ist mir relativ egal, aber Raser sind eine Gefahr für die Allgemeinheit.
      Grandland X 1.2 - Innovation (1. Gen.) - Automatik - Leder - grip&go - wireless charging - Diebstahlwarnanlage - DAB+ - Mondstein Grau
    • stawi0611 schrieb:

      Herajika schrieb:

      Kennt jemand weitere Alternativen?
      Einfach so fahren, wie es vorgeschrieben ist, dann brauchst Du auch keine illegalen Apps und stellst keine Gefahr für Dich und andere dar! Ob Du Dir den Schädel einfährst ist mir relativ egal, aber Raser sind eine Gefahr für die Allgemeinheit.
      Irgendwie habe ich geahnt, dass ich mich für meine Frage rechtfertigen muss:
      Wie ich oben schrieb, mir geht es nicht darum zu rasen; ich habe von keinem der vielen von mir gefahrerenen Fahrzeuge in den letzten Jahren die Höchstgeschwindigkeit ausgetestet. Die sehr seltenen Gelegenheiten, bei denen ich zu schnell unterwegs war und für geringe Überschreitungen zahlen konnte, sind immer an Orten gewesen, die ich nicht kannte und deshalb die Begrenzungen übersehen habe. Dazu behaupte ich einfach mal, das trifft auf fast alle hier im Forum zu. Ich rede hier von vielleicht 5 Vorfällen in den letzten 10 Jahren, bei denen ich zwischen 10 und 25 Euro Bußgeld auferlegt bekam - das ganze bei 35.000 km im Jahr.

      Deswegen will ich auch keine "illegalen" Apps laufen lassen, sondern möchte, dass mein Auto mich wie bisher darauf hinweist, damit mir diese kleinen Überschreitungen nicht passieren.

      Grandland X 1.2 - Ultimate - Automatik - Perlmutt Weiß - bestellt am 26.01.18 - Anlieferung beim FOH: 28.05.2018 - Übernahme: 08.06.2018

    • Die POI‘s einspielen geht bei Opel seit dem 950i Intellilink schon nicht mehr, das hätten viele Mokkafahrer auch gern gehabt, ist aber nicht mehr möglich, wird deshalb beim GLX wohl auch nicht gehen.

    • Herajika schrieb:

      Deswegen will ich auch keine "illegalen" Apps laufen lassen, sondern möchte, dass mein Auto mich wie bisher darauf hinweist, damit mir diese kleinen Überschreitungen nicht passieren.
      Das kannst Du drehen und wenden wie Du willst, Blitzerwarner sind illegal , so what !!!!!
    • Herajika schrieb:

      Deswegen will ich auch keine "illegalen" Apps laufen lassen, sondern möchte, dass mein Auto mich wie bisher darauf hinweist, damit mir diese kleinen Überschreitungen nicht passieren.
      Erstens die Anführungszeichen bei illegal kannst Du Dir sparen, solche Systeme sind verboten. Punkt.
      Zweitens: Durch die Verkehrszeichenerkennung hast Du eine entsprechende Information immer im Display verfügbar, wie schnell Du fahren darfst.
      Drittens: Wer das nicht schafft und meint trotzdem solche Apps und Co. brauchen zu müssen, sollte lieber mit der Bahn fahren und seinen Führerschein abgeben.
      Grandland X 1.2 - Innovation (1. Gen.) - Automatik - Leder - grip&go - wireless charging - Diebstahlwarnanlage - DAB+ - Mondstein Grau
    • Sorry, aber ich fahre immer mit Blitzerwarnung.

      Fahre immer vorschriftsmäßig.

      Sollte ich tatsächlich mal geblitzt werden, war es ein reines Versehen (geschlafen).

      GLX Edition 1,6 Diesel, 6-Gang-Automatik, LED Scheinwerfer, R 4.0 IntelliLink, AGR Sitze, Automatischer Geschwindigkeitsassistent mit Stoppfunktion, AHK, Sommer- und Winterräder 17" ALU, Therma Tec Windschutzscheibe, Klima-Automatik, Rückfahrkamera, Mondstein Grau
      Fahrzeugübergabe: 30.11.2017

    • stawi0611 schrieb:

      Herajika schrieb:

      Deswegen will ich auch keine "illegalen" Apps laufen lassen, sondern möchte, dass mein Auto mich wie bisher darauf hinweist, damit mir diese kleinen Überschreitungen nicht passieren.
      Erstens die Anführungszeichen bei illegal kannst Du Dir sparen, solche Systeme sind verboten. Punkt.Zweitens: Durch die Verkehrszeichenerkennung hast Du eine entsprechende Information immer im Display verfügbar, wie schnell Du fahren darfst.
      Zu Erstens: Verboten ist es, echte Radar- oder Laserwarner betriebsbereit während der Fahrt mitzuführen, da gibt es keine Diskussion und um solche Geräte geht es nicht in meinem Ursprungspost. Navis mit Blitzer-POIs bzw. entsprechende Smartphone-Apps sind keinesfalls verboten, sie dürfen nur vom Fahrer während der Fahrt nicht verwendet werden. Eine Kontrolle der geplanten Strecke vor Fahrbeginn ist also durchaus erlaubt.
      Zu Zweitens: Diesen Punkt habe ich nicht bedacht, weil ich bisher kein Fahrzeug mit dieser Funktion hatte. Das ist ohne Frage eine Unterstützung.

      Grandland X 1.2 - Ultimate - Automatik - Perlmutt Weiß - bestellt am 26.01.18 - Anlieferung beim FOH: 28.05.2018 - Übernahme: 08.06.2018

    • lubert schrieb:

      Sorry, aber ich fahre immer mit Blitzerwarnung.

      Fahre immer vorschriftsmäßig.
      Vorschriftsmässig hin oder her , die Benutzung von Blitzwarnern ist illegal und bleibt es auch.

      Ihr äussert ja das diese Blitzwarner für euch nur Hilfsmittel zum vorschriftsmässigen fahren sind :D benutzt doch den eingbauten Speed-Limiter ;)

      Generell ist aber zu sagen das die Funktion eigene POI ins System einzuspielen wirklich sinnvoll wäre.
    • Herajika schrieb:

      Eine Kontrolle der geplanten Strecke vor Fahrbeginn ist also durchaus erlaubt
      Und dafür brauchst du also eine betriebsbereite Software deren Benutzung im Fahrbetrieb verboten ist, klaro doch....

      Warum benutz Du dann nicht Routenplaner im Internet die Blitzer mit Anzeigen ????.

      Macht euch doch nicht selber was vor, wer immer vorschriftsmässig fährt (diese Aussage würd eich für mich nie treffen) braucht keinerlei Warnungen vor Kontrollen !!!!
    • Slotter schrieb:

      lubert schrieb:

      Sorry, aber ich fahre immer mit Blitzerwarnung.

      Fahre immer vorschriftsmäßig.
      Vorschriftsmässig hin oder her , die Benutzung von Blitzwarnern ist illegal und bleibt es auch.
      Ihr äussert ja das diese Blitzwarner für euch nur Hilfsmittel zum vorschriftsmässigen fahren sind :D benutzt doch den eingbauten Speed-Limiter ;)
      Auch hier: der Einsatz von Blitzerwarnern in Form separater Geräte, die vor Radar- oder Lasermessungen warnen, ist verboten. Sich vor der Fahrt über eine App oder POIs im Navi über Blitzer zu informieren, ist erlaubt.

      Speedlimiter und Verkehrszeichenerkennung sind jedoch sicher Alternativen.

      Grandland X 1.2 - Ultimate - Automatik - Perlmutt Weiß - bestellt am 26.01.18 - Anlieferung beim FOH: 28.05.2018 - Übernahme: 08.06.2018

    • Herajika schrieb:

      Auch hier: der Einsatz von Blitzerwarnern in Form separater Geräte, die vor Radar- oder Lasermessungen warnen, ist verboten. Sich vor der Fahrt über eine App oder POIs im Navi über Blitzer zu informieren, ist erlaubt.
      Fast korrekt, schon das mitführen eines praktisch einsetzbaren Blitzerwarners ist theoretisch und praktisch strafbar, ob der wirklich benutzt wird oder nicht ist irrelevant.
      Also vor der Fahrt müssten in diesem Fall sowohl die App vom Handy als auch die POI vom Navi entfernt werden, anderenfalls wären Sie betriebsbereit und somit verboten !!. (ob das sinn macht oder nicht ....)

      Zitat Strassenverkehrsordnung:

      "Wer ein Fahrzeug führt, darf ein technisches Gerät nicht betreiben oder betriebsbereit mitführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören“

      Seinerzeit gab es auf dem TomTom eine Blitzerapp die eine Schnelllöschfunktion hatte.
    • Slotter schrieb:

      Seinerzeit gab es auf dem TomTom eine Blitzerapp die eine Schnelllöschfunktion hatte.
      Wieso, weshalb, warum denn das ??? ;););)

      Bestellt am 22.11.2017 (KW47/2017): Grandland X Ultimate, 1.2 Direct Injektion Turbo, 96 kw (130 PS), 6-Gang-Automatik, Vollleder schwarz, Perlmutt Weiß, Dach und Außenspiegel Diamant Schwarz, Dachreling Silber,
      Grip&Go mit Leichtmetallräder (5-Speichen) 7.5Jx18 und M+S Reifen 225/55 R18, Diebstahlwarnanlage. Navi 5.0 IntelliLink. Nach fast 22 Wochen ausgeliefert am 20.04.2018. :thumbsup:

    • Der war gut.

      Bestellt am 22.11.2017 (KW47/2017): Grandland X Ultimate, 1.2 Direct Injektion Turbo, 96 kw (130 PS), 6-Gang-Automatik, Vollleder schwarz, Perlmutt Weiß, Dach und Außenspiegel Diamant Schwarz, Dachreling Silber,
      Grip&Go mit Leichtmetallräder (5-Speichen) 7.5Jx18 und M+S Reifen 225/55 R18, Diebstahlwarnanlage. Navi 5.0 IntelliLink. Nach fast 22 Wochen ausgeliefert am 20.04.2018. :thumbsup: