DENON Premium Sound System

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein 240 Watt Verstärker laut Prospekt.

      Aber was sagt das schon aus? Pro Kanal wieviel Watt bei welchem Klirr an wieviel Ohm...da könnte man vielleicht etwas sagen. Und am Ende ist es mit Sicherheit ein Digitalverstärker weswegen das ganze dann doch irrelevant ist.

      2.0 Diesel, Ultimate

    • Cappu schrieb:

      Inzwischen 4 Wochen Testbetrieb absolviert ^^
      Nach Anschluss meines Handys über USB und Audiowiedergabe über Android-Auto (oder Apple Airplay bei iPhones) entdeckt man erst wirklich, was soundtechnisch in den Boxen steckt!
      Über TuneIN bzw. Spotify geht die Post im Auto ab und der Sub hat endlich seine Daseinsberechtigung.
      Meiner Meinung nach ist nicht die DENON-Anlage an der mauen Soundwiedergabe schuld, sondern der verbaute DAB-/FM-Radioempfänger oder dessen werksseitige Einstellungen.

      topwelt schrieb:

      Ja vielleicht ist das DENON System nicht optimal, bei meinem Superb brachte das schon der normale Radio. DENOch ist der Sound nicht schlecht, besonders bei exterenen Audioquellen.
      Ich habe nun meinen Archos Gmini XS 202S MP3 Spieler mit 20Gb HD angeschlossen und der funktioniert prima. Mir gefällt der Sound. Ja die Geschmäcker sind halt unerschiedlich und das ist gut so.

      Ich habe das normale Radio im GLX nicht gehört und kenne daher diesen Unterschied nicht.(vielleicht auch gut so ^^ )
      Ein störendes Auspuffblechgeräusch habe ich auch nicht bemerkt. (vielleicht ..........) :D
      Hallo, wie sieht es denn mit der Soundwiedergabe aus, wenn man am USB-Port einen USB-Stick einsteckt? ?( Ich frage deshalb, weil Cappu sein Handy und topwelt seinen MP3-Player dort angeschlossen hat und beide ja meinten, daß damit der Sound besser sei. Heißt das, daß der Sound bei Radioempfang schlechter ist als bei einem angeschlossenen Gerät am USB-Port? Falls ja, könnte ich damit leben, da ich grundsätzlich nur Musik vom Stick und nie vom Radio höre.
      Und wenn der Sound mit der DENON-Anlage für meinen Geschmack besser klingt, als mit der Standart-Anlage in meinem Mokka, dann wäre ich schon zufrieden :m0019:

      (noch) boracayblaue Grüße

      Aktuell noch bis voraussichtlich KW 37 : Opel Mokka 1.4 Innovation ecoflex, in Boracayblau
      Voraussichtlich ab KW 37: Opel Grandland X Ultimate 1.6, in Quarzsilber mit Diamantschwarzem Dach und außer Allrad und Pano-Dach alles drin :m0011:

    • Das ist nicht das Soundsystem die Frage sondern die Quelle.

      Der Sinn von einem Hifi-System ist eine saubere Reproduktion und Wiedergabe. Wenn das was "reingeht" schon klanglich nicht viel taugt, kann natürlich nichts besseres rauskommen.
      Wenn das Musikmaterial was gespielt wird hyperkomprimiert ist. Dann kommen jetzt "Verluste" vereinfach ausgedrückt über den Übertragungsweg.

      Bei UKW Grunddrauschen usw. bei DAB wird die Technik von den Stationen nicht ausgenutzt und du bekommst meist/hoffentlich nur ein vergleichbares Signal mit ner 128kbps MP3.

      Von deinem Handy aus wenn du Bluetooh benutzt hast du je nachdem welches Protokoll dabei benutzt wird einen mehr oder weniger großen Verlust an Klangqualität.

      Aber ehrlich gesagt: Spielt in der Praxis und im Auto keine so große Rolle, damit du nen Unterschied/Mangel hörst müssen es schon Stücke sein die du sehr gut kennst und wo du überhaupt eine gute Aufnahme selber besitzt.
      Die meiste 08/15 Popmusik und das was im Radio läuft hat selbst wenn du die CD kaufen würdest fast immer ne miserable Aufnahme in Verbindung mit Loudness-War Abmischung und vielleicht noch Komprimierung dazu und selbst wenn ne Aufnahme gut wäre, würden 128-192 MP3 locker ausreichen und das ordentlich wiederzugeben.

      Wo du sowas wirklich merkst, bei Stimmen, "abgeschnittene Höhen" usw. ist bei Klassik, Jazz/Blues, und vielleicht noch älterem Rock/Fusion etc. die du vielleicht daheim auf CD und Platte hörst, und nicht auf dem Küchenradio.
      Bei einer von youtube runtergeladene MP3 Sammlung ist nicht.

      Aber klar, wenn man die theoretisch beste Klangqualität will wäre der CD Player angesagt, aber wer hat schon noch Lust CDs während der Fahrt zu wechseln oder sowas? Also vom USB-Stick und nicht MP3 sondern Losless-Flac.
      Grandland kann FLAC
      Und wenn nicht FLAC dann 320er MP3.

      Ich hatte das Jahr ja mal ne Woche den Crossland X mit Standardradio, kann man wenn man den Equalizer eingestellt hat, zwar auch benutzen, aber was war ich froh das Denon wieder zu haben.

      2.0 Diesel, Ultimate

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diesellotte ()

    • Also wirklich, das ist alles nur halber Kram. Wirklich guten Klang mit ordentlicher Dynamik bekommt man nur mit dem Plattenspieler. Mal sehen, auf dem Rücksitz könnte der gut stehen...

      GLX Innovation schwarz, BJ 12/2018, 2019er Modell, Glasdach, IntelliGrip, Navi 5.0 IntelliLink, CarPlay, Keyless Entry
      2.0 Diesel, 130 kW (177 PS), 8AT

    • Wiegesagt, ich bin ja schon zufrieden, wenn's besser klingt, als bei meinem Mokka :m0006:

      Aktuell noch bis voraussichtlich KW 37 : Opel Mokka 1.4 Innovation ecoflex, in Boracayblau
      Voraussichtlich ab KW 37: Opel Grandland X Ultimate 1.6, in Quarzsilber mit Diamantschwarzem Dach und außer Allrad und Pano-Dach alles drin :m0011: