Montage der THULE Wingbar Evo Dachträger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Montage der THULE Wingbar Evo Dachträger

      Werte Kollegen,

      Ich poste das mal hier in der Rubrik Werkstatt, Tipps & Tricks, obwohl ich in dem Moment kotzen könnte (ein bisschen Geduld, ich erkläre alles).

      Habe mir vorgestern einen Satz THULE Wingbar Evo bestellt, die neue Stand-der-Technik Serie mit typisierten Halterungen für den Grandland X. Eine schwedische Firma mit Weltruf, bekannt für Design, Funktionalität und Qualität. Da kann man wohl nix falsch machen, oder? Für die zusätzliche Portion Sicherheit habe ich heute bei der Montage strikt und penibel nach den Anweisungen gearbeitet, die Maße auf Millimeter genau eingestellt, alles doppelt und dreifach kontrolliert....

      Ja, denkste! Der Abstand der Pro Clamp Halterungen für den hinteren Träger ist zu groß (breit) angegeben. Man hat voll das Gefühl alles sitzt OK und ist bereit um festgeschraubt zu werden. Leider ist dem nicht so - die Konsequenz bitte dem Foto unten entnehmen. Ich werde heute definitiv nicht schlafen können.

      Mein Tipp: auch die besten und teuersten Hersteller machen Fehler; auch beim Verbauen von Hightech-Systemen wie Thule, bitte ordentlich aufpassen! Es genügt wenn es mir passiert ist. Der GLX ist doch noch ein bisschen Neuland für solche Aftermarket-Hersteller, kombiniert mit Unaufmerksamkeit haste dann die Scheixxe.

      Möge die Kraft in dieser dunklen Stunde mit mir sein.

      Dateien

      Beste Grüße,
      dugi117


      Sie:
      Grandland X 1.2 Turbo Ultimate, gebaut 11/19, EZ 06/20 - Der Grosse mit der Kraft der drei Kerzen.

      Er:
      Astra J 1.6 CDTI Enjoy, gebaut 02/15, EZ 09/15 - Die Blech gewordene Zuverlässigkeit.
      Fiesta JD3 1.4 Duratec, gebaut 03/08, EZ 07/08 - Der saugende mit dem Gokart-Feeling.

    • Kopf hoch.
      Ja, ist ne fiese Macke ;(

      GLX Edition 1,6 Diesel, 6-Gang-Automatik, LED Scheinwerfer, R 4.0 IntelliLink, AGR Sitze, Automatischer Geschwindigkeitsassistent mit Stoppfunktion, AHK, Sommer- und Winterräder 17" ALU, Therma Tec Windschutzscheibe, Klima-Automatik, Rückfahrkamera, Mondstein Grau
      Fahrzeugübergabe: 30.11.2017
      Hoffe darauf, dass ein Tempolimit eingeführt wird.

    • @dugi117
      Mit viel Geduld bringst Du das wieder hin.

      Hast Du einen Lackstift?

      Gut, dann also los:
      1. In mehreren sehr dünnen Schichten Vertiefung auffüllen. Dabei vom Rand her beginnen.
      2. Wenn die Vertiefungen wirklich deckend mit Basislack lackiert wurden: Den Rest mit Klarlack auffüllen. Etwas zu viel auftragen, damit ein minimaler Überstand erreicht wird.
      3. Den mittlerweile gut getrockneten Überstand mit sehr feinem Naßschleifpapier (Körnung 600 bis 1000) glätten.
      4. Mit 2000er Naßschleifpapier glätten.
      5. Mit Polierpaste polieren.
      6. Wachsen

      Macke weg!
      Die findet außer Dir niemand mehr.

      Ein Lackierer macht das ganz ähnlich. Vielleicht sogar zu einem erträglichen Kurs, weil er besser als unsereins weiß, wie man mit dem Lack umgehen kann.
      Herzliche Grüße
      Wolfgang

      aktuell:
      Astra K ST 1.6T Ultimate in quarzgrau

      bestellt:
      Grandland X 2,0D Ultimate in mondsteingrau metallic mit schwarzem Dach
      Extras: LM-Räder BiCo schwarz 18 Zoll, Alu-Pedale, Geschw.-Assi, DAB+, Wireless Charging, SHZ vo+hi, AHK
    • Hat jetzt ein bisschen länger gedauert mit der Antwort - ich versuche alle Posts zu beantworten. Gestern Nachmittag war ich beim FOH. Den Termin für die Besichtigung habe ich sofort bekommen - alle Achtung. Der Lackiermeister hat als allererstes gesagt: "Nur das! Sowas kriegen wir flott hin, keine Sorge." Bei der Aussage habe ich dann ordentlich aufgeatmet. Glück im Unglück. Man wird es im Smart-Repair-Format hinbekommen.

      Am 15. August geht's für zwei Tage in die Werkstatt. Kostenvoranschlag max 150 €, finde ich voll in Ordnung und die Türen werden noch etwas nachjustiert (gibt's ganz leichte Abweichungen, die man nur an den Chromleisten bemerkt).

      Somit ist meine Welt wieder in Ordnung. :thumbup:

      Mit dem Thule-Händler habe ich noch nicht gesprochen, mach ich am Montag. Zum AHK-Trager: ich habe ein vorrätiges Fahrzeug gekauft, ohne verbaute AHK; müsste man also nachrüsten lassen und Fahrrad-Mitnahme ist eher selten geplant; es geht mehr um die Box oder einfach nur eine Möglichkeit aus IKEA was sperrigeres mitnehmen zu können.

      Danke für eure Unterstützung, speziell deine Anleitung ,Wolfgang, finde ich Top (es gibt ja noch andere, weniger neue Autos im Haushalt).

      Beste Grüße,
      dugi117


      Sie:
      Grandland X 1.2 Turbo Ultimate, gebaut 11/19, EZ 06/20 - Der Grosse mit der Kraft der drei Kerzen.

      Er:
      Astra J 1.6 CDTI Enjoy, gebaut 02/15, EZ 09/15 - Die Blech gewordene Zuverlässigkeit.
      Fiesta JD3 1.4 Duratec, gebaut 03/08, EZ 07/08 - Der saugende mit dem Gokart-Feeling.

    • @dugi117
      Gern geschehen!
      Ich weiß wie sehr so eine Macke nerven kann.
      Der Kurs, den Dir Dein FOH genannt hat, ist gerade noch fair.
      Ist aber gut investiertes Geld!
      Herzliche Grüße
      Wolfgang

      aktuell:
      Astra K ST 1.6T Ultimate in quarzgrau

      bestellt:
      Grandland X 2,0D Ultimate in mondsteingrau metallic mit schwarzem Dach
      Extras: LM-Räder BiCo schwarz 18 Zoll, Alu-Pedale, Geschw.-Assi, DAB+, Wireless Charging, SHZ vo+hi, AHK
    • Diesellotte schrieb:

      Wenn ich sowas brauchen sollte werde ich mir wohl das Teil aus dem Originalzubehör kaufen.
      Macht keinen Unterschied, ist auch von Thule und somit identisch.

      Ich werde das Thule Trägersystem vom Grand Cherokee recyceln, die Profile werden beidseitig um
      je 11cm gekürzt, die Ausfräsung für die Fußaufnahme wenn nötig verlängert und das Montagekit
      für den GC durch das Kit 4091 für den GLX ersetzt. Ich muss also lediglich das Kit neu kaufen.

      Damit wäre der Träger mittlerweile auf dem 4. Fahrzeug. Darauf kommt dann eine Dachbox,
      die Thule Motion XT in XL. Die ist nötig weil der Kofferraum des Hybrid 4 zu klein und zu uneben
      für meine Flieger ist.
      Noch ca. 1 Woche 2016'er Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 CRD,
      Grandland X Hybrid 4 Ultimate steht mittlerweile beim Händler und wartet auf die Papiere.
      Astra Twintop 2.0 turbo freut sich auf den großen Bruder :)
    • Heute habe ich mal beim nächsten OH "nachgemessen", also Seglerfläche auf die Schienen gehalten und mit
      Tesafilm die Position markiert. Die Schienen sind ca. 110 cm Mitte zu Mitte auseinander, ich muß also meine
      Träger nur 10cm pro Seite kürzen, keine Fräsarbeiten erforderlich. :)

      Noch ca. 1 Woche 2016'er Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 CRD,
      Grandland X Hybrid 4 Ultimate steht mittlerweile beim Händler und wartet auf die Papiere.
      Astra Twintop 2.0 turbo freut sich auf den großen Bruder :)
    • HeiPo schrieb:

      Diesellotte schrieb:

      Wenn ich sowas brauchen sollte werde ich mir wohl das Teil aus dem Originalzubehör kaufen.
      Macht keinen Unterschied, ist auch von Thule und somit identisch.
      Ich werde das Thule Trägersystem vom Grand Cherokee recyceln, die Profile werden beidseitig um
      je 11cm gekürzt, die Ausfräsung für die Fußaufnahme wenn nötig verlängert und das Montagekit
      für den GC durch das Kit 4091 für den GLX ersetzt. Ich muss also lediglich das Kit neu kaufen.

      Damit wäre der Träger mittlerweile auf dem 4. Fahrzeug. Darauf kommt dann eine Dachbox,
      die Thule Motion XT in XL. Die ist nötig weil der Kofferraum des Hybrid 4 zu klein und zu uneben
      für meine Flieger ist.
      Hallo.
      Mein Glx ist auch ohne Dachreling.
      Wollte mir aus dem gleichen grund den Thule vom Foh holen.
      Ich habe den 2farbigen Mondsteingrau,Dach Diamantschwarz Metalik.
      Meine Frage,was genau past nicht an dem Träger,und verkratzt man sich auch nicht das Schwarze Dach bei der Montage ,Demontage?
      Das gleiche System war auch am Vectra A.
    • Die Aluprofile haben unten rechts und links einen Ausschnitt, wo die universale Evo Clamp Füße (Bild 1 - das pyramidale Plastikteil mit "THULE" Schriftzug drauf)reinkommen und wegen des Ausschnittes versschiebbar sind. Bevor man die Evo Clamp Füße reinschiebt, muss man zuerst eine Plastikabdeckung gegen Windgeräusche reinschieben - diese Plastikabdeckung hat ein Maßband drauf, damit das Einstellen des Querabstandes zwischen den Füßen Li und Re leichter ist. Dieser Wert ist beim Grandland x für den hinteren Träger mit 41 cm angegeben (gemessen wird von der Mittellinie, vorne sind es 45,5 cm). Ich habe also punkt genau auf beiden Seiten auf 41 cm eingestellt und den Träger aufs Dach gelegt. Die Dörner des mit Gummi überzogenen Stahlhakens (Bild 1 - unterer, aus der Pyramide herausstehender Teil; dieser Teil ist zusammen mit den Gummiauflagen für die Evo Clamp fahrzeugspezifisch) habe ich mit den Löchern im Dachbogen ausgerichtet und angefangen mit der mitgelieferten Ratsche (Bild 2) die Schrauben anzuziehen. Weil die Einstellung 41 zu breit ist, ist beim Anziehen links der Dorn rechts nach oben gerutscht und hat oberhalb des Lochs dieses Muster in den Lack eingekratzt. Das Muster entspricht tatsächlich den Umdrehungen der Ratsche.

      Die Ratsche ist auf 3Nm eingestellt; in der Praxis dreht man aber verdammt lange daran bevor die auslöst. Dementsprechend auch das Resultat rechts.

      Wenn du das zu zweit machst, kann sowas eigentlich nicht passieren.

      Dateien

      Beste Grüße,
      dugi117


      Sie:
      Grandland X 1.2 Turbo Ultimate, gebaut 11/19, EZ 06/20 - Der Grosse mit der Kraft der drei Kerzen.

      Er:
      Astra J 1.6 CDTI Enjoy, gebaut 02/15, EZ 09/15 - Die Blech gewordene Zuverlässigkeit.
      Fiesta JD3 1.4 Duratec, gebaut 03/08, EZ 07/08 - Der saugende mit dem Gokart-Feeling.

    • So, habe fertig. Die Lastträger sind auf 118 cm Gesamtlänge (mit Kappen) gekürzt, die Ausfräsungen für
      die Rastnasen und die Schlösser der Kappen sind drin und passen. Ausgelegt ist das Ganze jetzt auf die
      110 cm Schienenmittenabstand +-2 cm, sollte also passen. Fehlt noch das Kit 4091, ich will aber erst mal
      sehen ob das wirklich benötigt wird, dazu brauche ich natürlich das Auto.

      Noch ca. 1 Woche 2016'er Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 CRD,
      Grandland X Hybrid 4 Ultimate steht mittlerweile beim Händler und wartet auf die Papiere.
      Astra Twintop 2.0 turbo freut sich auf den großen Bruder :)
    • Neu

      HeiPo schrieb:

      Fehlt noch das Kit 4091, ich will aber erst mal
      sehen ob das wirklich benötigt wird, dazu brauche ich natürlich das Auto.
      Wurde natürlich benötigt, das 4019 vom Grand Cherokee hätte nichtmal mit dem Hammer gepasst.
      Die Träger sind jetzt fertig vorbereitet, fehlt nur noch das Auto dazu.
      Noch ca. 1 Woche 2016'er Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 CRD,
      Grandland X Hybrid 4 Ultimate steht mittlerweile beim Händler und wartet auf die Papiere.
      Astra Twintop 2.0 turbo freut sich auf den großen Bruder :)