Luftdruck-Kontrollsystem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Luftdruck-Kontrollsystem

      Mein FOH hat nach der Instandsetzung meines Reifens leider den Luftdruck auf 3 Bar belassen.
      Ich habe das Rad montiert und bin ca. 30 km gefahren bevor ich den Luftdruck geprüft habe und feststellte das dieser auf dem einen Rad deutlich zu hoch war.
      Besteht die Möglichkeit, dass das Kontrollsystem nicht reagiert hat, da ein zuhoher Druck war oder ist es ggf. defekt?
      Die Bedienungsanleitung schreibt nur was von Drckverlust.....

      Gruß Olaf

      • 1,6 Ltr , 180 PS, Ultimate, 8-Gang Automatk, bril. rot met., EZ 04.19 AHK abnehmbar wird noch nachgerüstet
    • Üblicherweise reagieren die System auf unterschreiten eines Mindestwertes.

      Noch ca. 1 Woche 2016'er Jeep Grand Cherokee Overland 3.0 CRD,
      Grandland X Hybrid 4 Ultimate steht mittlerweile beim Händler und wartet auf die Papiere.
      Astra Twintop 2.0 turbo freut sich auf den großen Bruder :)
    • Richtig, die Systeme sollen nur melden wenn der Druck zu tief ist, und hier ist es gottseidank ein System ohne die lästigen teuren Ventilsensoren.

      Die Systeme sind aber nur tlw. verlässlich und haben Toleranzgrenzen, man sollte den Reifendruck also weiter selbst kontrollieren und einstellen/nachstellen

      2.0 Diesel, Ultimate

    • Diesellotte schrieb:

      Richtig, die Systeme sollen nur melden wenn der Druck zu tief ist, und hier ist es gottseidank ein System ohne die lästigen teuren Ventilsensoren.
      Ja, Sensoren sind teuer. Ebenfalls richtig das es lästig ist weil Opel 'vergessen' hat dass man typischerweise zwei Sätze Räder für's FZG hat. Also muss man beim Wechseln dem Fahrzeug die neuen, alten Sensoren jedes mal wieder bekannt machen. Das ist schnell gemacht aber wie du sagst lästig da unnötig wenn man denn ein paar Bytes Speicher spendiert hätte.
      Trotzdem finde ich es super beim Meriva den Druck in jedem Reifen anzeigen lassen zu können.

      Diesellotte schrieb:

      Die Systeme sind aber nur tlw. verlässlich und haben Toleranzgrenzen, man sollte den Reifendruck also weiter selbst kontrollieren und einstellen/nachstellen
      Und genau deswegen finde ich das ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Nur eine billige Möglichkeit mit einem Stück Software (SW kostet ja nix) gesetzeskonform zu sein.

      Dafür ist mir die nicht vorhandene Warnlampe für fehlendes Wischwasser egal :D

      Jeder Jeck ist anders sagt man im benachbarten Köln :m0023:

      Gruß
      Chris

      Kadett C 1200 Limo, Kadett C City 16SR Berlina, Golf 1 54PS Diesel, Polo 2, Polo 2F Genesis, A2, Corsa D Satellite, Meriva B Innovation
      Parallelbetrieb: Corsa B, Combo C, Grandland X Ultimate 1,2 Benziner AT8

    • Diese Sensoren kamen nur ins Gesetz weil da ein großer Konzern das Monopol drauf gehalten hat, und nebenbei kann man so dafür sorgen dass weniger preiswerte Importfahrzeuge aus Asien etc. hier verkauft werden dürfen. Jetzt macht man das über Abgasnormen und gibt andere billigere und einfachere Systeme. aber Abermillarden wo man später noch Genug Spielgeld für regierungskonforme "Stiftungsarbeit" und Parteispenden bekommt man ja nicht durch hartes ehrliches Handwerk.

      2.0 Diesel, Ultimate

    • @Diesellotte
      Meinst Du ehrlich?

      Klar, Sensoren sind teuer. Aber ich bin bei @chris_d und genieße den Komfort, den Reifendruck in meinem Astra K (mit Sensoren) direkt auslesen zu können.
      (Und wenn ich ehrlich bin, habe ich mir auch schon überlegt, ob und wie man eine vergleichbare Lösung im Grandland integrieren könnte)
      Herzliche Grüße
      Wolfgang

      aktuell:
      Astra K ST 1.6T Ultimate in quarzgrau

      bestellt:
      Grandland X 2,0D Ultimate in mondsteingrau metallic mit schwarzem Dach
      Extras: LM-Räder BiCo schwarz 18 Zoll, Alu-Pedale, Geschw.-Assi, DAB+, Wireless Charging, SHZ vo+hi, AHK
    • Wieviel Lobbyarbeit da getrieben wurde kann ich nicht sagen. Es wird es sicher das eine oder andere 'Gespräch' gegeben haben schließlich ist das die Automobilindustrie. :evil:

      Das tatsächlich eine aktive Messung der Reifendrucks mit Sensoren im Gesetz vorgeschrieben ist kann ich mir nicht vorstellen. Sonst gäbe es ja nicht die Möglichkeit einer indirekten Messung mithilfe der Raddrehzahl.
      Ob durch die Einführung des Systems Kraftstoff gespart wird, denn das war ja schließlich der Hintergrund, wage ich jedoch zu bezweifeln. Ein Großteil der FZG Lenker wird das System sicher nicht kennen und erstrecht nicht korrekt bedienen können. Und wenn sich dann doch mal einer über die Warnlampe bei der Werkstatt beschwert kann man ja den zu niedrigen Druck als OK setzen - Kunde zufrieden.
      Das gilt natürlich genauso für das direkt messende System. Wenn ich nicht weiß was es bedeutet, wird's solange ignoriert bis es nicht mehr geht (Inspektion oder TÜV).
      Von daher hast du Rech bzgl. RDKS. Rausgeschmissenes Geld, Verschwendung von Resourcen und ein weiteres System das potentiell kaputt gehen kann.
      Nur die Werkstätten freuen sich über zusätzlichen Umsatz wenn sie dem Kunden einen Satz neue Sensoren verkaufen können.

      Es hilft nichts. Der Reifendruck muss vom Fahrer halt ab und an geprüft werden. Genauso wie die Beleuchtung und die restliche Betriebssicherheit der Kfz.
      Tut Lieschen Müller das? ?(

      Wie war das bei Big Bang Theory
      Sheldon: "Die Motorkontrolleuchte ist an!"
      Penny: " Das ist sie schon seit ich das Auto gekauft habe."

      :D

      @WolfgangN-63
      Es gibt Nachrüstlösungen bei denen die Ventilkappe gegen einen Sensor getauscht wird. Anzeige über ein kleine Box im Innenraum. Wie genau und betriebssicher die sind kann ich aber nicht sagen. Ich hatte mal für meinen Corsa an einem solchen System überlegt.

      Gruß
      Chris

      Edit:
      Elv ist bei mir jetzt nicht unbedingt für besonders Hochwertige Ware bekannt, war halt der erste Treffer von Tante Google
      de.elv.com/elv-funk-reifendruc…0EcAh4EAQYASABEgLOaPD_BwE

      Edit2:
      Ich frage mich auch ob der Riesentrumm von Sensor in der Ventilkappe dem Ventil gut tut...

      Edit3:
      Typo

      Kadett C 1200 Limo, Kadett C City 16SR Berlina, Golf 1 54PS Diesel, Polo 2, Polo 2F Genesis, A2, Corsa D Satellite, Meriva B Innovation
      Parallelbetrieb: Corsa B, Combo C, Grandland X Ultimate 1,2 Benziner AT8

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von chris_d ()

    • Meinst Du ehrlich?

      Sicher, ist ja Riesen Geschäft wenn du zu jedem Satz Räder für 350€ nen Satz Sensoren verkaufen kannst, und der Kunde muss ob er will oder nicht die Dinger kaufen, oder halt jedesmal ummontieren lassen. Was die Sensoren zur Herstellung und im Einkauf kosten ist natürlich lachhaft...
      Natürlich "keine" Universal anpassbaren Sensoren, sondern noch Späße wie extra auf ein einzelnes Fahrzeug dann noch programmiert usw.
      Nein, das ist nichts weiter als ein ganz großes Beutelschneider-Geschäft mit dem man Milliarden "Schäffelt".

      Jetzt ist es ein "bisschen" besser, weil es mehr Nachbauten, Aufbereitetes, und anderes gibt und man "nur noch" um 20-35€ pro Rad zusätzlich erleichtert wird.

      Direkt auslesen/Anzeigen ist übrigens vielfach gar nicht vorgesehen, Warnleuchte geht an wenn der Druck unter 1,5 Bar absinkt oder schnell 20% verliert. Mit Spritsparen war nichtmal die Argumentation sondern nadürlisch die Sischerheit damit Lieschen Müller vor dem Reifenplatzer mal auffüllt.
      Was natürlich bei den schmerzbefreiten die mit Nebelschluss, Öldruckkontroll, und Check-Engine herumfahren noch was bringt wenn ne weitere Lampe angeht die ignoriert wird. :whistling:



      Ich frage mich auch ob der Riesentrumm von Sensor in der Ventilkappe dem Ventil gut tut...

      Kann
      überstehen über den Reifenrand hinaus, Unwucht erzeugen, das Ventil
      bleibt permanent in "offen" Stellung... Billigste Lösung, aber mit den
      meisten Nachteilen, deswegen hat sowas keiner ab Werk.

      Vernünftig gemacht wäre es ja eine nette Zusatzfunktion und Komfortvorteil, aber so halt nicht. Da bin ich über das indirkete "iTPMS" System im Grandland froh.

      2.0 Diesel, Ultimate

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diesellotte ()

    • Vor Ablauf der Garantie wollte ich wissen, ob das System funzt.
      Nachdem ich an einem Rad extrem viel Luft abgelassen habe kam dann die Warnmeldung. Ist schon etwa her, aber ich meine da war nur noch gut 1 Bar drin.

      GLX Edition 1,6 Diesel, 6-Gang-Automatik, LED Scheinwerfer, R 4.0 IntelliLink, AGR Sitze, Automatischer Geschwindigkeitsassistent mit Stoppfunktion, AHK, Sommer- und Winterräder 17" ALU, Therma Tec Windschutzscheibe, Klima-Automatik, Rückfahrkamera, Mondstein Grau
      Fahrzeugübergabe: 30.11.2017
      Hoffe darauf, dass ein Tempolimit eingeführt wird.

    • Meiner hat gewarnt, als 0,5 Bar weniger drin waren. Es kam die Meldung "Reifendruck prüfen", leider nicht an welchem Rad. Hab dann alle überprüft und (natürlich) beim letzten Rad war zu wenig.

      GLX Innovation schwarz, BJ 12/2018, 2019er Modell, Glasdach, IntelliGrip, Navi 5.0 IntelliLink, CarPlay, Keyless Entry
      2.0 Diesel, 130 kW (177 PS), 8AT

    • So kenne ich das vom Crossland X auch, ab 0,5 bar gibt es eine Meldung. Dies haben wir aber künstlich erzeugt, denn ich kontolliere bei jedem zweiten tanken eh den Druck.
      Beim Corsa E Turbo mit Sensoren ging schon bei 0,3 Bar eine Warnung los dort konnte ich natürlich auch sehen an welchem Rad Luft fehlen würde.

      Bin froh die teuren Sensoren nicht mehr zu haben, wer in normalen Abständen kontolliert wird mit beiden Systemen prima hinkommen, sich nur auf die Technik zu verlassen finde ich grenzwertig und wenig empfehlensert.
      Ich traue keinem und glaub nur was ich sehe... in dem Sinne allen weiter eine gute und sichere Fahrt. :)

      Bestellt am 12 .3. 2020, Grandland X 1,2 DI, Edition, 8 Gang EAT,Rubinrotmetallic, Ergonomischer Aktiv-Sitz zertifiziert von der Aktion Gesunder Rücken (AGR), Fahrer und Beifahrer, Innenraumpaket, Zwei-Zonen- Klimatisierungsautomatik , Alu
      (5 Doppelspeichen), 7 J x 17,Beheizbares abgeflachtes Lederlenkrad, Sitzheizung vorne,LED Scheinwerfer , Rückfahrkamera,
      IntelliLink 4.0

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ruby 2020 ()