Fahrwerks Unruhe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fahrwerks Unruhe

      Hallo zusammen,
      bin neu hier und seit März im Besitz eines GLX 1.6 Business Edition Automatik.
      Eigentlich bin ich mit dem Auto soweit ganz zufrieden, doch die Fahrwerks Unruhen bei zügigen Kurven Fahrten wenn es über Absätze oder andere Bodenunebenheiten geht, nicht ganz so gut. Hab ihr auch diese Erfahrung gemacht?
      Gruß

    • Der GLX ist ein SUV und - da gebe ich dir recht - etwas härter abgestimmt. Für ein SUV m.E. aber vollkommen normal. Als Fahrwerksunruhe würde ich das aber nicht bezeichnen, Bei voller Zuladung (Urlaubsfahrt) ist das Fahrwerk eher geschmeidiger,

      Es kommt eben darauf an wie zügig man Kurven auf schlechter Wegstrecke durchfährt. Für ganz schnelle Kurvenfahrten sollte es dann vielleicht ein GSI sein, :D

      GLX, Edition, 1,2 DI MT6, Tiefquarzgrau met., G&G, AHK, Nebel, R-Kamera, Komfort-Paket
      bestellt: 05.10.2017, zugelassen: 01.02.2018

    • Hi,
      Seit kurzem Besitzer eines GLX , 1,5 d , 8g Automatik.

      18 Zoll Reifen

      Das Verhalten in den Kurven kann ich bestätigen.
      Es fühlt sich an als ob er versetzt.

      Hab schon einige SUVs gefahren, so etwas hatte ich noch nicht.

      Für Fahranfänger grenzwertig.

      Grandland X , Business Innovation
      130 PS, Diesel 1,5 D
      8 Gang Automatik :rolleyes:

    • Dauerparker schrieb:

      .......
      Das Verhalten in den Kurven kann ich bestätigen.
      Es fühlt sich an als ob er versetzt.

      Hab schon einige SUVs gefahren, so etwas hatte ich noch nicht.

      Für Fahranfänger grenzwertig.
      Stimmt, empfinde ich ebenfalls, wobei ich es nicht als gefährlich oder unsicher empfinde, eher ungewohnt....
      Grandland X 1,2 DI turbo, design-line, quarz-grau,
      Dach schwarz, Schaltgetriebe, IntelliLink 5.0, Rückfahrkamera,
      EZ 9/2018 -> 12/2018 meiner :)
    • Wir haben hier bei uns eine sau blöde Auffahrt über 270° von der A3 auf die A45 und dort ist im Kurvenscheidel eine "böse" Bodenwelle. Da versetzt sich mein GLX auch immer.
      Das Problem hatte ich vorher mit meinem Insi dort auch schon ubd meine Frau ihr 6er Golf machte das auch.
      An dieser stelle ist es eigentlich bei allen Autos so, die ein straffes bis hartes Fahrwerk haben, selbst der AMG meines Kumpels "versetzt" sich.
      Es ist teilweise ein komisches Gefühl, stimmt schon, aber die "reaktion" des Autos durch das straffe Fahrwerk ist schon verständlich.....Kurve+Bodenwelle+Fliegkräfte+straffes Fahrwerk...., wenn die Räder durch die Bodenwellen nicht gleich wieder richtig Traktion bekommen, "versetzt" sich das Auto nun mal in der Kurve, eigentlich von der Karosse her ein gutes zeichen (Verwindungsteifigkeit).

    • Was ist eine Fahrwerks Unruhe ? Wenn ich in eine enge 90 Grad Kurve mit 120 Km/h reinfahre und in der Kurve eine starke Bodenwelle vorhanden ist, dann ist es normal das mein Fahrzeug abhebt und dank gutem Fahrwerk sich wieder mit einem leichtem Versetzter fängt. Danke der ganzen kleinen Helferlein...... früher war das ein Abflug, vor allem wenn es ein Heckantrieb war. Heute wollen wir SUV, mit einem Fahrwerk eines Porsche 911...... :rolleyes:

      Ich habe schon einige Fahrzeuge gefahren, darunter auch Sportwagen und andere SUV.

      Das Fahrwerk des GLX ist vollkommen in Ordnung. Und früher haben wir dann ein Gewindefahrwerk eingebaut...... und sind Slalomläufe gefahren. Opel Kadett 2.0 mit scharfer Nockenwelle.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gerald ()

    • @Mk79
      Nein, ich glaube nicht.
      Ich würde die Erklärung eher in der Bereifung respektive im Reifendruck suchen wollen.

      Also vergleichen: Welche Reifen (Format, Hersteller, Typ) fährst Du und welche waren auf dem Leihwagen?
      Falls identisch: Mit welchem Reifendruck fährst Du Deinen und welcher Druck war auf dem Leihwagen?

      Tendenziell würde ich behaupten, dass ein - in Grenzen - geringerer Druck zu weniger Versatzneigung führen müsste.
      Herzliche Grüße
      Wolfgang

      aktuell:
      Astra K ST 1.6T Ultimate in quarzgrau

      bestellt:
      Grandland X 2,0D Ultimate in mondsteingrau metallic mit schwarzem Dach
      Extras: LM-Räder BiCo schwarz 18 Zoll, Alu-Pedale, Geschw.-Assi, DAB+, Wireless Charging, SHZ vo+hi, AHK
    • Hallo,
      bin seit Freitag stolzer Besitzer eines GLX 1.2 Ultimate. Modelljahr 2020 mit 205/55R19. Mir ist das leichte Versetzen bei Längsrillen in der Fahrbahn auch schon aufgefallen. Das kannte ich von meinen Insignia Country Tourer nicht. Zwei völlig verschiedene Fahrzeuge. Ich glaube allerdings das man sich daran erst gewöhnen muss.

    • Lennox schrieb:

      Hallo,
      bin seit Freitag stolzer Besitzer eines GLX 1.2 Ultimate. Modelljahr 2020 mit 205/55R19. Mir ist das leichte Versetzen bei Längsrillen in der Fahrbahn auch schon aufgefallen. Das kannte ich von meinen Insignia Country Tourer nicht. Zwei völlig verschiedene Fahrzeuge. Ich glaube allerdings das man sich daran erst gewöhnen muss.
      Das mit den Längsrillen hat nichts mit dem Fahrwerk, sondern mehr mit der Bereifung bzw. der Spurbreite des Fahrzeuges, zu tun. Sind eben, wir schon von Dir erwähnen, zwei verschiedene Fahrzeuge. Diese Längsrillen sind immer dann vorhanden, wenn die Fahrbahn wegen extrem tiefer Spurrillen gefräst werden. Leider sind dann immer noch leichte Spurrillen vorhanden und dies in Verbindung mit den Längsrillen. Wenn dein Fahrzeug mit der Spurbreite nicht genau in die Spurrillen passt dann ist eben eine gewisse Unruhe im Fahrzeug. Aber dies darf man nicht überbewerten.

      Beste Grüße Aus Regensburg............ :thumbsup:
    • Hi, könnte aber auch der Spurhalteassi sein. Habe meinen ausgeschaltet, da er immer auf solche Spurrillen und auch andere Fahrbahnausbesserungen reagiert hat. Einmal sogar in der Kurve und kurz danach. Jetzt fährt er wesentlich ruhiger.

      Grandland X, 1.2, AT8, Innovation, Auftragsbestätigung 02.12.2018, abgeholt am 27.02.2019

    • Habe das Verhalten ebenfalls bemerkt. Auch die Problematik mit den Längsrillen, die der Grandland gerne folgt. Bei dem Vectras hatte ich das Problem nicht.

      Der Vectra hatte 17" Reifen, der Grandland hat 18" bzw. 19" Zoll Reifen. Ich denke, es liegt an den Reifen, dem Luftdruck der Reifen und möglicherweise auch am kürzeren Radstand.

      Grandland X Ultimate, 1.6 l Benziner, Automatik, 19" Sommerreifen, 18" Winterreifen, Abstandstempomat, silber - GMC Yukon Denali 2019 XL, 5.3 l V8 Benziner, Automatik, Allrad - Buick Special, BJ 1958, 6,0 l V8 Benziner, 275 PS, Automatik

    • Moin moin,

      das versetzen in einer Zügig gefahreren Kurve ist bei meinem auch, ich hab zwei Fahranfänger in der Familie und die haben einen riesen Schreck bekommen als das passiert ist.

      Bei einem modernem aktuellem Fahrzeug sollte so etwas nicht vorkommen. Ist aber leider so, da brauch mir jetzt auch keiner kommen das ist ein SUV, die Konkurenz kann das.

      Zum Thema Spurhalteassistent muss ich leider sagen , der hat seinen Namen nicht verdient, erst nach überfahren der Linie
      reagiert er , das könnte in gewissen Situationen zu spär sein.

      Grandland X , Business Innovation
      130 PS, Diesel 1,5 D
      8 Gang Automatik :rolleyes:

    • Dauerparker schrieb:




      Zum Thema Spurhalteassistent muss ich leider sagen , der hat seinen Namen nicht verdient, erst nach überfahren der Linie
      reagiert er , das könnte in gewissen Situationen zu spär sein.
      Meiner reagiert sobald ich an die Linie heran komme. Also rechtzeitig....
      • 1,6 Ltr , 180 PS, Ultimate, 8-Gang Automatk, bril. rot met., EZ 04.19 AHK abnehmbar wird noch nachgerüstet