Grandland X Hybrid - Zwei Elektromotoren, ein Opel Turbo-Vierzylinder.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grandland X Hybrid - Zwei Elektromotoren, ein Opel Turbo-Vierzylinder.

      Interessant:
      "Abgesehen von den Verbrauchswerten und der Option, emissionsfrei zu Pendeln, ist der Hybrid4 aber vor allem auch der erste Grandland X mit Allradantrieb. Dafür verantwortlich ist der zweigeteilte Elektroantrieb. Vorne arbeitet ein Duo aus 1,6-Liter-Turbo-Direkteinspritzer und 109 PS starker E-Maschine, hinten sind der zweite Elektromotor (ebenfalls 109 PS) und das Differenzial in die Mehrlenker-Hinterachse integriert."

      --> Grandland X Hybrid - Zwei Elektromotoren, ein Turbo-Vierzylinder. Dabei:

      Vier Fahrmodi für effizientes Fahren
      "Das Vierzylinder-Elektro-Paket an der Vorderachse überträgt seine Kraft über eine Achtstufen-Automatik an die Vorderräder. Für optimale und weiche Übergänge zwischen Elektro- und Verbrennungsmotor wurde der Drehmomentwandler durch eine Mehrscheiben-Nasskupplung ersetzt. Wann welche Antriebseinheit zum Zug kommt, entscheidet der jeweils gewählte Fahrmodus. Zur Verfügung stehen Elektro, Hybrid, Allrad und Sport, wobei das Fahrzeug im Hybrid-Modus jeweils den effizientesten Antrieb wählt. Im Nahverkehr, bzw. in der Stadt sorgt der Elektro-Modus für emissionsfreies Fahren. Auf anspruchsvollem Untergrund lässt sich im Allrad-Modus die elektrifizierte Hinterachse zuschalten. Der modulare Aufbau des Antriebs lässt Raum für die eine oder andere Antriebsoption. Peugeot wird den vergleichbaren 3008 auch als klassischen Hybrid (ohne Plug-in und mit kleinerem Akku anbieten). Das senkt die Preise und damit die Einstiegshürden für Neukunden. Sollte Opel am Plug-in festhalten, bleibt immernoch die Option, den E-Motor im Heck wegzulassen. So ein Grandland X Hybrid wäre noch immer sehr konkurrenzfähig, aber wahrscheinlich ein gutes Stück günstiger."

      Quelle:
      auto-motor-und-sport.de/neuhei…nd-x-hybrid4-plug-in-suv/

    • Ich hoffe die Hybrid Option wird nicht so "günstig", dass ich meinen Kauf von vor 2 Wochen bereuen muss :D Ich finde es schön das endlich 4x4 verfügbar sein wird, auch wenn ich persönlich damit nichts anfangen kann. Den fehlenden Allrad Antrieb bemängeln ja viele in den sozialen Medien. Opel scheint auf einem guten Weg zu sein

      Grandland X Buisness Edition, 1.2 Direct Injektion Turbo, 96 KW (130 PS), Manuelles 6-Gang-Getriebe, Mondstein grau, AGR Sitze Lederoptik, Grip&Go mit Leichtmetallräder (5-Speichen) 7.5Jx18 und M+S Reifen 225/55 R18, Navi 5.0 IntelliLink, ThermaTec Windschutzscheibe, Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik.

      Bestellt 03.05. ELT 15.08.
      Status 32 27.05. ELT 07.08.
      Status 33 07.06. ELT 02.08.

    • 40.000 € den hätte ich dann bestelt sofort
      den 1.6 Benziner Automatik Ultimate mit allemm was fehlt kosdtet schon 44.000 .
      Habe mal geschaut mit selben Ausstattung 56.500€ .
      So wird das eher Ladenhüten.
      War wohl zuviel der Traum mit Hybrid und Allrad.
      Dazu fehlen schnellere Ladegeräte und Kabel.

      Man vergisst dazu was ist nach 8-10 Jahren mit der Batterie.
      nach 160.000km oder 8J. ist Garantie Ende Batterie .
      Preis dafür ca. 8.000 -10.000 .

      Da vergeht es einem.
      Deswegen gewartet mit Kauf und nun doch Benziner 1.6 bestellt...

    • Moin,
      grundsätzlich ist ein Plugin-Hybrid bei der jetzigen Situation der Infrastruktur (keine Ladestationen und zu lange Ladezeiten) eine gute Lösung. Für die kurzen Wege in den Städten fährt man rein elektrisch, für die weiten strecken dann beides oder rein nur Verbrenner. Ich finde das momentan die beste Lösung.
      Aber bei den Preisen für die Plugin Hybriden kommt das absolut nicht in Frage und die sind ja bei allen Marken so teuer.

      Gruß
      Ulli

    • Ich wusste, dass ein Plugin-Hybrid kommt. Habe mich aber bewusst dagegen entschieden. Zu teuer in der Anschaffung, Batterien/Akkus haben nur eine begrenzte Lebensdauer und nur wenige Ladesäulen vorhanden.

      Unabhängig davon haben etliche Tests von Plugin-Hybrid-Fahrzeugen anderer Marken ergeben, dass die Vorteile im Bezug auf den Verbrauch sehr gering ausfallen, oder gar nicht vorhanden sind.

      Allrad wäre schön gewesen. Aber Allrad ist nicht gleich Allrad. Ohne die richtige Bereifung, die auf den Untergrund abgestimmt ist, ohne Untersetzung und ohne Differenzialsperren ist der Vorteil eines Allradfahrzeugs nur sehr gering.

      Grandland X Ultimate, 1.6 l Benziner, Automatik, 19" Sommerreifen, 18" Winterreifen, Abstandstempomat, silber - GMC Yukon Denali 2019 XL, 5.3 l V8 Benziner, Automatik, Allrad - Buick Special, BJ 1958, 6,0 l V8 Benziner, 275 PS, Automatik

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Datehunter ()