Scheibe der Fahrertür nicht kompl.versenkbar ???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Funktioniert auch nicht, selbst mein FOH war überrascht und hats gleich beim Vorführer ausprobiert. Da gingen die Scheiben auch nicht komplett runter. Scheint mal wieder eine französische Marotte zu sein. Ist zwar nicht PSA Slogan, aber trotzdem manche Eigenarten eher createur de malheur. :D:D:D:D:D

      Grandland X Ultimate 2.0 D EZ: 12/2018

    • Gut das ich die französische Sprache nicht beherrsche ! ;)

      Bestellt am 22.11.2017 (KW47/2017): Grandland X Ultimate, 1.2 Direct Injektion Turbo, 96 kw (130 PS), 6-Gang-Automatik, Vollleder schwarz, Perlmutt Weiß, Dach und Außenspiegel Diamant Schwarz, Dachreling Silber,
      Grip&Go mit Leichtmetallräder (5-Speichen) 7.5Jx18 und M+S Reifen 225/55 R18, Diebstahlwarnanlage. Navi 5.0 IntelliLink. Nach fast 22 Wochen ausgeliefert am 20.04.2018. :thumbsup:

    • Créateur de malheur pour mieux ressentir le bonheur..

      Bei mir geht die Scheibe komplett runter. Nie Probleme gehabt.

      Sandrha
      Innovation, 1.2 Direct Injection Turbo, 96 kW (130 PS), Automatik, Vollleder, Perlmutt Weiß, schwarzes Dach, Leichtmetallräder (5 Doppelspeichen) in BiColor, 7,5 J x 19, 230V-Dose
      Bestellt 08.08.17 :thumbsup: .... Lieferung auf KW 50 verschoben..Und doch KW 48, nachdem mein Grandland aus der Produktion geflogen ist..
    • benniblume schrieb:

      Wenn die Scheibe unten ist, dann nochmal 3x hintereinander die FH Taste drücken.
      Wahnsinn, das funktioniert ja tatsächlich. Allerdings muß ich danach noch 4 x draufdrücken.

      Mein Smartphone hat mehr Hauptspeicher als mein PC.
      Mein Auto hat weniger Hubraum als mein Motorrad.
      Muß man alles nicht wirklich verstehen... :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brummi () aus folgendem Grund: 4 x

    • Vorhin mal ausprobiert, ich muss 3 x drücken1 dann ist die Scheibe ganz unten.
      1. Verstehe nicht warum das so ist
      2. Hat mich bisher nicht gestört, dass die Scheibe ca. 3 mm draußen bleibt
      3. Bei meinem Tigra (EZ 05.2006) muss ich einmal zusätzlich drücken

      Weiß einer ggf. warum das so ist?

      • 1,2 Ltr , 130 PS, Benziner, 6-Gang manuell, Tiefquarz Grau / Quarz Silber mit Panoramadach, EZ 05.18 und seit 04.19 MEINER
    • Hallo zusammen,

      ähm - möchte zur allgemeinen Verwirrung und Ratlosigkeit beitragen ...:
      Aufgrund der hier geposteten Vordertüren-Fenster-Einfahr-Knopfdrücken-Versuche :D , hab' ich das auch mal probiert.

      Meine Feststellungen:
      Bei den Vordertüren bleibt nach einmaligen Drückens des Fensterversenken-Knöpfchens die Scheibe noch ca 3-5cm stehen.
      Erst beim 4. drücken fährt die Scheibe komplett ein (hört sich aber nicht gut an = rummst richtiggehend, als wenn die Scheibe plötzlich aus der Abwärtsbewegung gegen ein hartes Hindernis fährt/rummst).

      Die Scheiben der rückwärtigen Türen lassen sich nach einmaligem Drücken lediglich bis auf ca. 10cm einfahren. Mehrmaliges Drücken (4 mal) läßt die Scheiben nochmal ca.2-4cm weiter einfahren. Danach tut sich leider nix mehr => ein kleiner Teil bleibt ausgefahren.


      Der Sinn/Zweck erschließt sich mir nicht - evtl. weiß aber jemand den Grund oder hat eine Vermutung ... mich würd's interessieren ?(

      MfG
      KLARA

      Seit 02/2018 is' er da ^^
      GLX Edition Benziner ; Tiefquarz-Grau, AHK, Dachreling ...

    • Wegen des Radausschnitts an der hinteren Tür kann die Scheibe dort nicht voll versenkt werden. Das ist aber nicht nur beim Grandland so. Ist die Scheibe in der hinteren Tür etwas größer, was ja grundsätzlich nicht schlecht ist, ist der Platz für volle Versenkung einfach nicht da.

      Die Scheiben an den vorderen Türen habe ich mit dem vorstehend genannten Trick (noch 3x drücken) einmal voll versenkt, danach klappte das immer ohne weitere Verrenkungen.

      GLX, Edition, 1,2 DI MT6, Tiefquarzgrau met., G&G, AHK, Nebel, R-Kamera, Komfort-Paket
      bestellt: 05.10.2017, zugelassen: 01.02.2018

    • Bei en vorderen Fenstern muss ich jedesmal den Trick anwenden. Bei jedem erneuten öffnen bleibt das Fenster etwas draußen. Aber um ehrlich zu sein, mich stört das nicht im geringsten, aber wenn ich den Zweck nicht verstehe.

      • 1,2 Ltr , 130 PS, Benziner, 6-Gang manuell, Tiefquarz Grau / Quarz Silber mit Panoramadach, EZ 05.18 und seit 04.19 MEINER
    • KLARA schrieb:

      Hallo zusammen,

      ähm - möchte zur allgemeinen Verwirrung und Ratlosigkeit beitragen ...:
      Aufgrund der hier geposteten Vordertüren-Fenster-Einfahr-Knopfdrücken-Versuche :D , hab' ich das auch mal probiert.

      Meine Feststellungen:
      Bei den Vordertüren bleibt nach einmaligen Drückens des Fensterversenken-Knöpfchens die Scheibe noch ca 3-5cm stehen.
      Erst beim 4. drücken fährt die Scheibe komplett ein (hört sich aber nicht gut an = rummst richtiggehend, als wenn die Scheibe plötzlich aus der Abwärtsbewegung gegen ein hartes Hindernis fährt/rummst).

      Die Scheiben der rückwärtigen Türen lassen sich nach einmaligem Drücken lediglich bis auf ca. 10cm einfahren. Mehrmaliges Drücken (4 mal) läßt die Scheiben nochmal ca.2-4cm weiter einfahren. Danach tut sich leider nix mehr => ein kleiner Teil bleibt ausgefahren.


      Der Sinn/Zweck erschließt sich mir nicht - evtl. weiß aber jemand den Grund oder hat eine Vermutung ... mich würd's interessieren ?(

      MfG
      KLARA
      Ist bei mir exakt genau so aber was hilft es, wenn man das Fenster wieder schließt und nochmals öffnet, steht die Scheibe wieder draußen... ich werde demnächst mal die Batterie abklemmen und die Fensterheber neu anlernen!